1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Brutaler Überfall in Düsseldorf: Juwelier schwer verletzt - Räuber weiter flüchtig

Brutaler Überfall in Düsseldorf : Juwelier schwer verletzt - Räuber weiter flüchtig

Zwei Tage nach dem brutalen Überfall auf einen Juwelier ist der Täter auch am Sonntag noch auf der Flucht. Der Inhaber des Geschäftes wurde gefesselt und geschlagen. Die Polizei prüft Zusammenhänge mit anderen Überfällen auf Juweliere in Düsseldorf.

Der Tatablauf des Überfalls auf den Juwelier Am Wehrhahn sind noch völlig unklar, neue Hinweise zu den Tätern gebe es noch nicht, berichtet die Polizei. Der schwer verletzte Mitinhaber des Geschäfts liegt noch im Krankenhaus. Auf Grund der Schwere seiner Verletzungen konnte er noch nicht zum befragt werden.

Am Freitag konnten die Ärzte eine mögliche Lebensgefahr bei dem Opfer nicht ausschließen. Inzwischen hat sich sein Gesundheitszustand aber stabilisiert.

Das Kriminalkommissariat 11 hat seit Freitag eine Ermittlungskommission eingerichtet und die Beamten haben am Tatort umfangreiches Spurenmaterial gesichert. Nach den bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler weiterhin von mindestens zwei Tätern aus. Gestohlen wurde Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Polizei prüft auch Zusammenhänge zu Überfällen auf Juweliere in der Vergangenheit in Düsseldorf.

Der Tatort liegt Am Wehrhahn (nördliche Seite) zwischen Jacobistraße und Pempelforter Straße.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Tat, zu möglichen Fahrzeugen in diesem Bereich oder den Tätern machen können, sich bei der Polizeiunter 0211-8700 zu melden.

(ots)