Düsseldorf: Junger Karnevalsverein darf nicht in den CC

Düsseldorf : Junger Karnevalsverein darf nicht in den CC

Karnevalschefs bitten den Verein, von weiteren Bewerbungen abzusehen. Die Enttäuschung ist groß.

Vor drei Jahren hat sich der Karnevalsverein "De lilla Engel" gegründet. Hervorgegangen ist dieser aus der Katholischen Jugend der Gemeinde Heilige Familie, steht aber jedem offen. "Wir haben viel Anerkennung erfahren, werden beispielsweise auch zum Karnevalsempfang in das Kaiserswerther Rathaus eingeladen. Was wir aber sehr bedauern, ist die fehlende Anerkennung durch das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC)", sagt Alexander Grunwald, 2. Vereinsvorsitzender.

Bereits dreimal hat sich der Verein dort um eine Aufnahme beworben, bislang allerdings vergeblich. "Wir wurden jetzt aufgefordert, von weiteren Bewerbungen abzusehen, da wir die Aufnahmekriterien nicht erfüllen würden", sagt Grunwald. Dazu gehört, dass der Verein mindesten 25 Mitglieder haben muss. "Das hat er, aber nicht beständig, denn wir wollen die Kinder und Jugendlichen nicht über Jahre binden. Sie sollen sich bei uns ausprobieren können." Auch eine Veranstaltung mit mindesten 100 zahlenden Gästen stellen die Engel nicht auf die Beine, was ein weiteres Aufnahmekriterium sei.

"Wir haben halt andere Ziele, wollen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, selbstbestimmt das Brauchtum kennenzulernen und zu gestalten", sagt Grunwald. Er findet die Ablehnung besonders ärgerlich, weil der frühere CC-Präsident Josef Hinkel die Gründung des Vereins angeregt und eine Aufnahme in den CC in Aussicht gestellt hätte. "Das ist mit Hinkels Ausscheiden aus dem CC leider alles hinfällig geworden."

Ohne die Aufnahme kann der Verein aber eines seiner Gründungsziele, die Teilnahme mit einem eigenen Wagen am Düsseldorfer Rosenmontagszug, nicht umsetzen. "Das bekommen wir so finanziell nicht gestemmt. Das mindert leider die Motivation unserer Mitglieder", sagt Grunwald. Die basteln aber dennoch auf der Pfarrwiese zurzeit an einem großen Mottowagen, der jetzt beim Lohauser und Mörsenbroicher Zug präsentiert wird. Unter der Devise "Narrenfreiheit die muss sein - auch für kleine Engelein" bekommt diesmal das CC sein Fett weg. Und da scheuen sich die jungen Karnevalisten auch nicht "nackte Tatsachen" zu präsentieren, ihren Unmut bildreich zu dokumentieren. Schließlich hat Grunewald extra bei Jacques Tilly an einem Wagenbaukurs teilgenommen. Am Rosenmontagszug wollen die lilla Engel aber auch teilnehmen, dann allerdings nur als Fußtruppe.

(brab)
Mehr von RP ONLINE