Unfall in Wersten: Junge zu Boden geschleudert

Unfall in Wersten : Junge zu Boden geschleudert

Schwere Verletzungen erlitt am Donnerstagmorgen ein zehnjähriger Junge bei einem Unfall in Wersten. Der Zehnjährige überquerte die Burscheider Straße, als er von einem Auto angefahren und zu Boden geschleudert wurde. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Laut Polizei war der 71-jährige Autofahrer gegen 8 Uhr mit seinem VW auf der Burscheider Straße aus Richtung Werstener Feld kommend in Fahrtrichtung Kampstraße unterwegs. Durch einen verkehrsbedingt haltenden Lkw wurde nach seinen Angaben die Sicht auf die Fahrbahn sehr eingeschränkt.

Plötzlich sei hinter dem Lkw ein Junge auf die Fahrbahn gelaufen. Er habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und den Jungen angefahren. Durch den Zusammenstoß erlitt der Zehnjährige schwere Verletzungen und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Auto entstand ein Schaden von circa 500 Euro.

Mehr von RP ONLINE