Jugendamt Düsseldorf sagt im Prozess um vernachlässigte Kinder aus

Eltern in Düsseldorf angeklagt: Jugendamts-Mitarbeiter sagen im Prozess um verwahrloste Kinder aus

In Düsseldorf steht ein Elternpaar vor Gericht, das acht seiner neun Kinder laut Anklage völlig verwahrlosen ließ. Der Großvater der Kinder kritisierte das Jugendamt der Stadt, das sich erst im Prozess äußern will.

Vertreter des Jugendamts Düsseldorf werden nächste Woche im Prozess gegen ein Elternpaar aussagen, das sich wegen Vernachlässigung ihrer Kinder verantworten muss. Der Großvater hatte behauptet, dass die Eltern keine Hilfe von der Stadt bekommen hätten.

Die Düsseldorfer Angeklagten (36 und 30) hatten neun Kinder, von denen sie acht schwer vernachlässigt und teils misshandelt haben sollen. Vorgeworfen werden ihnen massive Verletzungen ihrer Fürsorge- und Erziehungspflichten und gefährliche Körperverletzung. Der nächste Prozesstag ist für den 21. März angesetzt.

  • Prozess gegen Eltern in Düsseldorf : Kinder sollen im eigenen Kot gehaust haben
  • Prozess in Düsseldorf : Polizei befreit acht verwahrloste Kinder - Eltern vor Gericht

Der Vater der angeklagten Mutter hatte vor den Türen des Gerichtssaals angegeben, seine Tochter habe wegen ihrer Überforderung schon 2011 beim Jugendamt um Hilfe gebeten, doch die Stadt habe angeblich nicht reagiert.

Das laufende Verfahren werde man nicht vorab kommentieren, sagte ein Sprecher der Stadt auf Anfrage unserer Redaktion. "Grundsätzlich gilt aber: Wenn eine Familie um Hilfe bittet, wird sorgfältig und zeitnah geprüft, was nötig ist." Das gelte besonders bei Familien mit vielen Kindern, fügte er hinzu.

(hpaw)