Düsseldorf: Jetzt in 133 Läden nach 20 Uhr einkaufen

Düsseldorf : Jetzt in 133 Läden nach 20 Uhr einkaufen

Aldi hat in 16 Filialen in Düsseldorf die Öffnungszeiten bis 21 Uhr verlängert. Viele Supermärkte sind sogar bis 24 Uhr offen.

An neue Annehmlichkeiten gewöhnt sich der Mensch rasch - so dürfte sich mancher nur vage erinnern, dass für Supermärkte viele Jahre lang um 18.30 Uhr Ladenschluss war. Samstags stand man oft schon um 14 Uhr vor geschlossenen Türen, was besonders unglücklich war, wenn zum Kuchenbacken noch ein Ei fehlte oder die Milch auszugehen drohte. Heute kann man sich problemlos abends kurz vor der Tagesschau entscheiden, dass man für den nächsten Tag noch Brot und Braten braucht: 20 Uhr ist meist der früheste Ladenschluss - und immer zahlreicher werden die Möglichkeiten, sich auch später noch mit Lebensmitteln zu versorgen. In 133 Supermärkten und Discountern geht das aktuell in Düsseldorf.

Zuletzt hat der Discounter Aldi Süd noch mal an der Uhr gedreht: In 16 Filialen in Düsseldorf wurden Anfang des Monats die Öffnungszeiten auf 21 Uhr ausgedehnt. "In der Regel handelt es sich um Filialen, die bereits aktuell abends gut frequentiert sind. Entsprechend sind es vor allem Filialen, die in Ballungsgebieten beziehungsweise in Stadtkernen liegen", teilt das Unternehmen dazu mit. Auch die im vergangenen Jahr an der Königsallee eröffnete Filiale ist darunter. Man wolle den Kunden auch in den späten Abendstunden ein entspanntes Einkaufen ermöglichen, hieß es.

Beobachter sehen in dem Schritt nicht zuletzt eine Reaktion auf den Vorstoß des Konkurrenten Lidl, der die Öffnungszeiten ebenfalls bis 21 Uhr verlängert hatte - auch in den elf Filialen im Düsseldorfer Stadtgebiet. "Wir haben eine Gesellschaft, in der sich viele Gewohnheiten wandeln", sagt Handelsexperte Sven Schulte von der Industrie- und Handelskammer. "Die Menschen haben flexiblere oder einfach spätere Arbeitszeiten." Dass jemand um 17 Uhr nach Hause komme und dann seine Einkäufe erledige, sei eher die Ausnahme als die Regel: "Und viele empfinden es auch einfach als ein Stück Lebensqualität, wenn sie auch abends um elf Uhr noch schnell etwas besorgen können. Gerade in Ballungsgebieten, wo viele Menschen leben, gibt es deshalb oft ausgedehntere Einkaufs-Möglichkeiten." Oftmals wird dann auch nur schnell für den aktuellen Bedarf eingekauft: Tiefkühl-Pizza, Aufschnitt, Chips.

Die längsten Öffnungszeiten von allen bieten in Düsseldorf nicht die Discounter, sondern einige der klassischen Vollsortiments-Ketten wie Real, Rewe und Kaisers - oft bis 22 Uhr oder sogar länger. So kann man sich bei immerhin 16 der 33 Rewe-Märkte in der Stadt von Montag bis Freitag bis Mitternacht mit Lebensmitteln versorgen. Einer von ihnen bietet sogar eine Besonderheit: Der Rewe-Markt am Flughafen darf wegen seiner besonderen Lage die ganze Woche über (auch sonntags) täglich von morgens um 5 Uhr bis nachts um 24 Uhr öffnen. Man entscheide individuell nach Standort über die Regelung, sagt ein Rewe-Sprecher: "Letztlich bestimmen die Kunden über ihr Einkaufsverhalten die Öffnungszeiten." Wo immer es wirtschaftlich sinnvoll und die entsprechende Nachfrage vorhanden sei, seien die Märkte länger als 20 Uhr geöffnet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE