Top-Acts Culcha Candela und Kid Creole & The Coconuts Düsseldorf feiert ein Jazz-Wochenende

Düsseldorf · Keine Frage, Culcha Candela und Kid Creole & The Coconuts waren die Top-Acts der diesjährigen Jazz-Rally in der Landeshauptstadt. Aber auch die anderen der mehr als 60 Künstler und Bands wurden gefeiert. Für eine tolle Stimmung in der Stadt sorgten die zahlreichen Gratis-Konzerte.

Jazz-Rally 2023 in Düsseldorf​: Schöne Fotos der Auftritte
53 Bilder

Rundgang über die Jazz-Rally 2023 in Düsseldorf

53 Bilder
Foto: Olaf Oidtmann

Um in der Diktion der Berliner Band zu bleiben: Das war der Hamma. Culcha Candela, einer der Top-Acts der diesjährigen Düsseldorfer Jazz-Rally, verwandelten den mit 1100 Musikfans restlos ausverkauften Radschlägersaal in ein einziges wogendes, johlendes, rhythmisch klatschendes und tanzendes Menschengemenge. Mit anderen Worten, die Dancehall-, Reggae und Hip-Hop-Protagonisten mit politischem Sendungsbewusstsein aus der Bundeshauptstadt schmissen die wohl größte Party der Jazz-Rally.

„Es war ein geiles Konzert mit ausgelassener, friedlicher Stimmung. Wenn man sieht, wie gut es den Leuten gefällt, kann es nur richtig gewesen sein, die Band zu holen“, resümierte Thomas Kötter, Geschäftsführer der Destination Düsseldorf. Die Destination, eine Vereinigung von Unternehmen aus der Landeshauptstadt, setzt sich bereits seit Jahrzehnten für das Standortmarketing ein und organisierte die Jazz-Rally im Jahr 2023 bereits zum 29. Mal.

Zwar ist die musikalische Stilrichtung, die Culcha Candela vertritt, nicht im puristischen Sinne als Jazz zu deklarieren, aber solch einengende Fesseln hat die Jazz-Rally bereits seit vielen Jahren abgestreift und sich zu einem Musikfestival für viele Stilrichtungen und Genres entwickelt.

So hat auch die diesjährige Jazz-Rally mit seiner Mischung aus internationalen Acts sowie Musikern aus ganz Deutschland und der Region genau den weltoffenen Charme, der auch die Stadt Düsseldorf auszeichnet. 64 Konzerte, von denen 35 auf öffentlichen Plätzen und auf den Straßen der Altstadt gespielt wurden und kostenfrei waren, machten die NRW Landeshauptstadt für drei Tage zum musikalischen Hotspot der Republik.

Bilder des Tages aus Düsseldorf
56 Bilder

Bilder des Tages aus Düsseldorf

56 Bilder
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

„Es ist einfach einmalig. Man kommt nach Düsseldorf und wird von den Marching Bands begrüßt, schlendert während des Shoppings an der Bühne auf dem Schadowplatz vorbei und vergisst so die Welt um einen herum“, meinte Saskia. Sie war mit ihrer Freundin extra aus Münster angereist, um zwei Tage lang die Kombination aus Musik und Shoppen zu genießen. Die vielen Marching Bands verbreiteten immer wieder allerbeste Laune. Überall wo sie spielten, versammelten sich in Windeseile mehrere Dutzend Zuhörer, die das Tanzbein selten unter Kontrolle behielten.

Getanzt hat Oberbürgermeister Stephan Keller während der offiziellen Eröffnung der Jazz-Rally zwar nicht, aber dafür bewies er, dass er neben der Fähigkeit die Stadt zu lenken noch mindestens ein anderes Talent besitzt: Gemeinsam mit Saxofonist Reiner Witzel, einem der beiden musikalischen Leiter der JazzRally, stand, oder besser saß Keller auf der Bühne und trommelte gekonnt-entspannt den Herbie Hancock-Klassiker „Watermelon Man“ den Zuhörern ins Ohr. „Welche Stadt hat schon einen Jazz-Drummer als Oberbürgermeister?“, fragte Witzel. „Wir haben nur einmal geprobt, dann saß es. Aber bestimme Automatismen verlernt man nicht, sie müssen nur mal kurz geweckt werden, dann sind sie wieder da. Und der OB hat mir verraten, dass er als Student viel getrommelt hat.“

Die Jazz-Rally endete am Sonntagabend um 22.30 Uhr mit dem Konzert von „Kid Creole & The Coconuts“. Weiter geht es Pfingsten 2024. Das steht fest, weil Gerald Kassner, der Vorsitzende des Hauptsponsors Schauinsland Reisen, bereits seine Zusage gab, dass das Reiseunternehmen auch im kommenden Jahr als Sponsor auftritt.

Kein Wunder, war Kassner doch beim Culcha-Candela-Konzert Teil der wogenden, johlenden, rhythmisch-klatschenden und tanzenden Menschenmennge.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort