1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Irish Pub O'Reillys zieht ins ehemalige Paulaner

Düsseldorf : Irish Pub O'Reillys zieht ins ehemalige Paulaner

Der Mietvertrag am Marktplatz wird nicht verlängert. Am neuen Standort gibt es schon einige Pubs.

Bei aller Liebe zum Altbier: Zu einer ausgewogenen Ausgeh-Szene gehört auch für viele Düsseldorfer ein Lokal, das frisch gezapftes Guinness auf der Karte hat. Einer der beliebtesten Irish Pubs der Stadt ist das O'Reillys direkt am Rathaus, wo es besonders bei Fußball-Übertragungen oft richtig voll wird.

Aktuell herrscht allerdings Baustellen- statt Feierbetrieb: Das O'Reillys zieht von seinem bisherigen Standort "in the heart of the old city" (im Herzen der Altstadt) an die Mutter-Ey-Straße ins bisherige Paulaner am Kommödchen. Im August soll dort der Betrieb losgehen - und dann regelrecht als Teil einer kleinen Irish-Pub-Meile, denn an der direkt angrenzenden Hunsrückenstraße liegen sowohl das Sutton's als auch das Fatty's.

"Unser Mietvertrag ist nicht mehr verlängert worden, weil das Gebäude kernsaniert werden soll", erklärt Betriebsleiter Erich Kreuzer. Allzu unglücklich wirkt er angesichts des neuen Standortes aber nicht. "Die Räume dort sind sogar besser geschnitten", sagt er.

So wird es an der Mutter-Ey-Straße künftig 96 Sitzplätze im Erdgeschoss geben, dazu weitere 30 Plätze im Kellergeschoss, das auch für Karaoke-Abende genutzt wird, und rund 60 Sitzplätze im Garten. Für die Fußball-Übertragungen werden zwei neue 80-Zoll-Großbildfernseher angeschafft. Und es wird künftig auch wieder eine komplette Speisekarte mit Irish Roast, Fish & Chips und Burgern geben.

Wenn alles glatt geht, ist der Umzug bis Anfang August über die Bühne, dann soll es bereits ein Soft Opening geben. Die richtige Eröffnungsparty ist für den 21. August vorgesehen: "Da gibt es dann auch Live-Musik, und einen Tag später fängt die Bundesliga wieder an."

(RP)