Interview zu Wem gehört Düsseldorf?

Interview zu Wem gehört Düsseldorf? : „Der Wohnungsmarkt ist gespalten“

Justus von Daniels vom Recherchezentrum Correctiv spricht über das Projekt „Wem gehört Düsseldorf?“ und über ähnliche Projekte in anderen Städten bundesweit.

Correctiv fragt mit Redaktionen bundesweit, wie es um den Wohnungsmarkt bestellt ist. Welche Erkenntnisse gibt es bisher?

Justus von Daniels Uns zeigen viele Hinweise, wie groß die Skepsis von Mietern gegenüber Vermietern ist. Vor allem, wenn Wohnungen als Ware immer wieder verkauft werden oder sich Eigentümer hinter anonymen Firmen verbergen. Der Wohnungsmarkt ist aber gespalten: Etliche Mieter schreiben uns, dass sie zufrieden sind. Offenbar verstärkt Anonymität das Misstrauen.

Gibt es Unterschiede zwischen Düsseldorf und Hamburg, Berlin und den anderen Wem-gehört-Städten?

Von Daniels Die großen Wohnungskonzerne handeln überall ähnlich, selbst in den Kleinstädten spiegeln sich die Konflikte – nur sind es dort deutlich weniger Fälle. Aber in den Städten, in denen es Bündnisse gibt, um die Probleme auf dem Wohnungsmarkt gemeinsam anzugehen, entstehen schneller Lösungen.

Inwiefern hat sich die Rechercheform Crowd-Newsroom bewährt?

Von Daniels Ich bin begeistert, mit welchem Engagement sich Bürger beteiligen. Das Thema treibt viele um, die Leute wollen reden, wollen ihre Erfahrungen teilen. In Düsseldorf, aber auch in den anderen Städten konnten wir spannende Debatten anstoßen.

Mehr Infos unter www.correctiv.org

Mehr von RP ONLINE