Interview mit Hendrik Meier, dem Night Mayor/Nachtbürgermeister von Mannheim

Interview mit Hendrik Meier: Drei Fragen an den Nachtbürgermeister von Mannheim

Die Grünen wollen, dass die Nachtkultur in Düsseldorf besser gepflegt wird. Eine Idee ist, einen Nachtbürgermeister zu installieren, der die Szene besser vernetzt. Hendrik Meier ist Night Mayor von Mannheim. Wir haben ihn gefragt, was das genau bedeutet.

Herr Meier, Sie haben einen ungewöhnlichen Beruf. Was sind die wichtigsten Aufgaben eines Nachtbürgermeisters?

Hendrik Meier Meine Hauptaufgabe ist zum einen die Vermittlung zwischen den Anwohnern, Betreibern und den Mannheimer Club- und Kneipengängern. Hier bin ich in verschiedenen Gremien und Gruppen aktiv, um mir ein möglichst heterogenes Bild verschaffen zu können. Neben der Vermittlung mache ich mich für die Vernetzung untereinander stark und versuche durch gezielte Impulse das Nachtleben sicherer und attraktiver zu machen.

Hat sich seit ihrem Amtsantritt bereits etwas im Nachtleben getan? Erste Erfolge, erste Projekte realisiert?

Meier Neben vielen Gesprächen mit Anwohnern, Betreibenden, Club- und Kneipengängern sowie Beteiligten der Stadtverwaltung konnten wir bereits Initiativen wie Refill Mannheim voranbringen, die sich für die kostenlose Bereitstellung von Trinkwasser in Clubs und Gastronomien einsetzt.

Wie kommt der Job bei Anwohnern an, zum Beispiel bei Betreibern von Clubs und Kneipen?

Meier Soweit ich das beurteilen kann, freuen sich sowohl die Anwohner als auch die Betreiber über die neue Anlaufstelle. Natürlich vertritt man oft unterschiedliche Meinungen, aber Teil des Jobs ist es eben auch, zu vermitteln, um für beide Seiten zufriedenstellende Lösungen zu finden.

Macht der Job Spaß? Oder ist er sehr anstrengend?

Meier Der Job macht sehr viel Spaß! Ich bin ja gerade mal ein paar Wochen im Amt und merke, dass es noch viel Zeit in Anspruch nehmen wird, bis erst einmal ein bestimmtes Profil meiner Arbeit geschärft wurde. Aber an diesem Prozess beteiligt zu sein, ist wahnsinnig interessant und abwechslungsreich.

Mehr von RP ONLINE