1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Umfrage: Internet ist wichtiger als Telefonieren

Umfrage : Internet ist wichtiger als Telefonieren

Das Handy ist des Düsseldorfers liebstes Accessoire. Kaum ein Passant läuft durch die Innenstadt, ohne ein kurzes Telefonat zu führen, SMS Nachrichten zu tippen oder im Internet zu surfen. Während in den USA gespannt auf die mögliche Vorstellung des iPhone 5 gewartet wird, haben wir die Düsseldorfer nach ihren Telefonen gefragt.

Der Trend geht zum Smartphone. Egal ob von Apple, Samsung oder Nokia — viele der befragten Passanten nutzen ihr Telefon längst nicht mehr nur zum Telefonieren. "Ich benutze mein iPhone hauptsächlich beruflich. Im Internet bin ich dann meist, um das Netzwerk "Xing" zu besuchen, aber mein Telefon dient mir auch als Navigationsgerät", sagt Thomas Illig (45). Das Surfen im Internet war vielen Befragten sogar wichtiger als das Telefonieren.

Laut einer Studie des Werbenetzwerkes madvertise ist Düsseldorf die Stadt in Deutschland, in der am häufigsten Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android genutzt werden. Apple mit seinem System iOS nutzen hingegen nur 2,04 Prozent der Düsseldorfer.

Besonders der Besuch sozialer Netzwerke und das Versenden von E-Mails ist bei den Handy-Nutzern so im Alltag beliebt. Doch es gibt auch die, die noch ohne mobilen Internetzugang zurecht kommen. "Ich hatte mal ein Firmenhandy, mit dem ich ins Internet konnte. Bei meinem privaten Telefon habe ich mich bewusst dagegen entschieden. Ich muss mein Handy nicht ständig in der Hand haben, das ist nicht lebensnotwendig für mich", sagt Kirstin Böhme (27).

Ähnliches berichten auch andere Befrage. Besonders beliebt bei den Handy-Nutzern ohne Internetzugang: SMS schreiben. Ganz ohne Handy kommt Christiana Pulm aus. "Ich hatte mal ein Handy, aber die ganzen Anrufe haben mich genervt. Darum habe ich das Telefon wieder abgegeben. Jetzt kann man mich nur noch erreichen, wenn ich zu Hause bin.