Internationale Schule Düsseldorf: Guter Stil geht anders - ein Kommentar

Internationale Schule Düsseldorf : Guter Stil geht anders

Die Internationale Schule Düsseldorf ist nach der Entscheidung über Rückzahlungen in Millionenhöhe und der öffentlichen Debatte um das üppige Gehalt ihres Schulleiters angeschlagen. Viele Eltern sind verunsichert.

Eine angestrebte Satzungsänderung, über die mehr Fachleute in den Vorstand hätten gelangen können, scheiterte im April an der erforderlichen Drei-Viertel-Mehrheit.

Kein Zufall also, dass der Mitbewerber von der anderen Rheinseite, die ISR aus Neuss, hier Chancen und ein möglicherweise lukratives zusätzliches Geschäftsfeld erkennt.

Tatsächlich muss es ja kein Tabu sein, über Vorteile wie einen gemeinsamen Einkauf der beiden Schulen zu sprechen. Dass die ISD aber erst einen Monat nach der Regierungspräsidentin angeschrieben wird, ist kein guter Stil.

>>>Lesen Sie hier: Investor will ISD-Gebäude übernehmen

Mehr von RP ONLINE