1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Intensivtäter (14) ist wieder frei

Düsseldorf : Intensivtäter (14) ist wieder frei

Ein 14-jähriger Intensivtäter, der 2014 drei Frauen verletzt und in einer Bank "Am Wehrhahn" rund 1000 Euro erbeutet hatte, kam am Mittwoch vor dem Jugendgericht wieder frei.

Angeblich gehört er zu einer Klau-Kid-Bande, soll bundesweit schon mehr als 50 Raubdelikte begangen haben, bevor er mit 14 Jahren jetzt strafmündig wurde. Gestern ging es aber nur um drei Trickdiebstähle, bei denen er auch brutal vorgegangen war. So hat er eine Rentnerin (66) in einem Bankvorraum am Geldautomaten laut deren Aussage "wie ein wildes Tier" plötzlich angesprungen und ihr 500 Euro wegnehmen wollen. Eine andere Bankkundin (50) hatte er im Bankvorraum mit einem Zettel und Gefuchtel abgelenkt. Als sie ihn wegschob, hat er sie angespuckt, ist mit ihren 500 Euro aus dem Geldautomaten weggelaufen. Ähnlich erging es einem dritten Bank-Opfer.

Die Frauen sind laut Gericht durch dieses "schäbige Vorgehen" bis heute "nachhaltig beeindruckt", die 66-Jährige traut sich nicht mehr alleine zur Bank. Die Richter verhandelten mit Rücksicht auf das Alter des Jungen gestern ohne Zuschauer - und ließen den Trickdieb wieder frei. Ob er noch mal in Haft muss, liegt jetzt an ihm. "Du brauchst Druck und Druck kriegst du", so der Richter - und erteilte dem 14-Jährigen etliche Weisungen. So muss er nun bei seinem Vater einziehen, zur Schule gehen, sich einem Bewährungshelfer unterordnen und das Stadtgebiet meiden. Beim geringsten Verstoß käme er laut Gericht direkt wieder in Haft - und werde erst nach Ende der kompletten Strafe entlassen.

(wuk)