1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Insolvenzverfahren gegen Betreiber der Fuchsjagd

Düsseldorf : Insolvenzverfahren gegen Betreiber der Fuchsjagd

Das Amtsgericht hat ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Gastronomen Thomas Papagrigoriou eröffnet. Er ist der Betreiber der "Fuchsjagd" in Eller und der "Fuchsjagd" im ehemaligen Quadenhof in Gerresheim. Wie das Gericht mitteilt, ist der vorläufige Insolvenzverwalter Georg Kreplin ermächtigt worden, unter anderem Bankguthaben einzuziehen. Die beiden Restaurants sind trotzdem weiter geöffnet. Papagrigoriou war trotz mehrfachem Versuch nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Papagrigoriou leitet die traditionsreiche "Fuchsjagd" in Eller in zweiter Generation und hatte sie 2009 erweitert. Das Restaurant dient unter anderem oft als Treffpunkt der Werbegemeinschaft Eller. Am Gerricusplatz in Gerresheim eröffnete der 40-Jährige vor einem Jahr ein zweites Brauhaus, das ebenfalls auf die Kombination aus Füchschen Alt und Brauhausküche setzt.

Der Weg dazu war lang gewesen. Die Kosten für den Umbau sollen deutlich höher als ursprünglich geplant ausgefallen sein. Anwohner meldeten zudem erhebliche Bedenken gegen das Brauhaus an, unter anderem wegen der Größe und des möglichen Lärms. Im August 2013 startete trotzdem der Betrieb.

Aber auch zu Beginn dieser Saison gab es für die aufwendig umgebaute "Fuchsjagd" im Quadenhof Probleme nach erneuten Beschwerden von Anwohnern: Diesmal ging es um die Frage, ob die Außenmöbel dem Denkmalschutz entsprechen. Die schließlich für den Gastronomen positiv abgeschlossene Prüfung verzögerte die Eröffnung der Freiluftsaison.

(arl)