Offizielles Wiegen in Düsseldorf: Indira Weis vs. Micaela Schäfer

Offizielles Wiegen in Düsseldorf : Indira Weis vs. Micaela Schäfer

Es waren die wohl anstrengendsten Tage ihres Lebens, aber nach sechs Wochen Training zeigten sich am Donnerstagvormittag die Teilnehmer des ProSieben Promiboxens beim öffentlichen Wiegen in Düsseldorf fit wie nie. Micaela Schäfer stieg gewohnt freizügig auf die Waage.

Daniel Aminati hat sich mit zwei Trainingseinheiten täglich auf den Kampf vorbereitet — nur mittwochs und samstags gab es eine Pause mit nur einem Training am Tag. Sein Gegner Nico Schwanz setzt hingegen auf die Methode "Crashkurs". "Ich habe in zehn Tagen das Boxen gelernt", so das Model.

Für viel Aufsehen sorgte der Auftritt von Erotikmodel Micaela Schäfer. Sie trat nur mit einem schwarzen Hauch von nichts bekleidet auf die Waage. Was die 58,5 Kilogramm schwere Micaela Schäfer im Ring tragen will, verriet sie nicht. "Vielleicht werden ich auch mehrere Outfits tragen", so das Erotikmodel. Für den Kampf am Samstag hat Schäfer drei Kilogramm Muskelmasse zugenommen. Als Kampfnamen hat sie sich den Titel "Sexy Survivor" ausgesucht.

Indira Weis zeigte überraschend wenig Selbstbewusstsein, als sie auf ihre Gegnerin traf, dabei hatte Micaela Schäfer wenige Minuten zuvor behauptet, dass Indira mehr Silikon mit sich herum tragen würde. "Ich setzte ja auf Micaela, das sollten alle anderen auch so machen.", sagte 1,68 Meter große Sängerin Indira Weis, die mit dem Kampfnamen "Punching Beast" in den Ring treten will.

Weis bereitete sich mit Hilfe von Boxlegende Regina Halmich auf den Kampf vor. "Sie hat mir gleich gesagt, dass sie mich nicht trainiert, wenn ich mich nicht anstrenge", erzählt die Sängerin. "Ich habe gelernt mit durchzubeißen." Die Promi-Boxer wurden außerdem von Boxlegenden wie Graciano Rocchigiani Sven Ottke und Susianna Kentikian trainiert.

Der Boxkampf am Samstag wird zudem vom Verband Deutscher Berufsboxer überwacht. Keiner der Kämpfer steigt in den Ring, wenn er nicht zu 100 Prozent fit ist. Um das festzustellen, wurden die Kämpfer im Vorfeld bereits ärztlich untersucht.

Ebenfalls in den Ring steigen werden Jay Khan und Martin Kesici. Die beiden Sänger weisen einen deutlichen Größenunterschied auf. Der kleinere Martin Kesici gab sich aber selbstsicher: "Das wichtigste ist, dass ich mich verteidige, angreife und mich auf den Gegner einstelle." Sänger Jay Khan hingegen war es wichtig, auch mal einen Schlag einstecken zu können: "Erst dann kann man auch austeilen."

Im Schwergewicht treten "Bloodhound Gang"-Sänger Evil Jared Hasselhoff und Ex-Diskuswerfer Lars Riedel gegeneinander an. Mit 107 Kilogramm ist Riedel der schwerste unter den Boxern. Sänger Evil Jared ist sich hingegen jetzt schon sicher, im Krankenhaus zu landen — entweder wegen des Kampfes oder aufgrund einer Flasche Jägermeister, die er auf der Aftershow-Party leeren will.

Das Promiboxen ist am Samstag, ab 20.15 Uhr, auf ProSieben zu sehen - die TV-Kritik lesen Sie bei RP Online.

(anch)