1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Händler und Gastronomen in Düsseldorf: Immer mehr lokale Händler setzen auf Bestell-Services

Händler und Gastronomen in Düsseldorf : Immer mehr lokale Händler setzen auf Bestell-Services

Weil Restaurants und Geschäfte geschlossen bleiben müssen, bieten die Inhaber stattdessen Bringdienste an oder lassen die Bestellungen abholen.

Mit Liefer- und Abholservices kämpfen Händler und Gastronomen darum, trotz geschlossener Geschäfte weiterhin die Kunden an sich zu binden. Jetzt hat sich auch die Pâtisserie „Isabella“ eingereiht, die seit 2015 mit ihren handwerklich gefertigten und glutenfreien Leckereien am Start ist.

Anfang März hatte das Düsseldorfer Unternehmen in Köln seine sechste Filiale eröffnet – wenige Tage später musste sie schließen. Schnell habe man die Idee für „Isabellas Quarantäne Lieferdienst“ entwickelt, wurde jetzt mitgeteilt: Kunden in Düsseldorf können Kuchen, Törtchen und Bio-Backwaren liefern lassen (Bestellungen: 0211 95599414). „Tagtäglich erweitern wir unser Onlinesortiment“, sagt Geschäftsführer Dominic Krätz, der teils persönlich Bestellungen ausfährt. Gründerin Isabella Krätz sagt, jetzt sei der Zeitpunkt, sich für lokale Händler einzusetzen und sich gegenseitig zu unterstützen. „Denn nur gemeinsam sind wir in der Lage, diese Krise zu überwinden.“

Viele Buchhändler setzen darauf, dass die Kunden nun nicht alles bei den großen Onlineshops bestellen, sondern lokale Angebote nutzen. Bei BiBaBuze in Bilk ist sogar ein Abholfenster an der Burghofstraße eingerichtet worden, verschickt wird aber auch; einige Händler liefern selbst aus. Und FDP-Politikerin Monika Lehmhaus bringt gerade – zunächst im Linksrheinischen – Händler zusammen, die auf einer Online-Plattform gesehen werden möchten, die gerade entwickelt wird. Modegeschäfte sind ebenso dabei wie Deko-Läden. „Wir wollen Schaufenster sein“, sagt sie.

Unter den Restaurants mit Abholservices sind große wie kleine. Das Vitale an der Ackerstraße nimmt am kommenden Montag den Take-away-Service auf. Der Italiener (seine Pasta mit Salsicca ist legendär) stellt seine Karte auf der Homepage, auf Facebook und Instagram vor. Der Betrieb läuft von 12 bis 19 Uhr (Telefon: 0211 6980412).

Wer auf französische Küche steht, ist bei der Brasserie im Stadthaus an der Mühlenstraße in der Altstadt gut aufgehoben. Dort gibt’s zum Mitnehmen unter anderem Hummerschaumsuppe mit Krabben oder auch Zwiebelquiche sowie Weine. Bestellen kann man von 16.30 bis 19.30 Uhr telefonisch oder per WhatsApp unter 0174 5241649, abholen ist bis 20 Uhr möglich. Das Schwan-Restaurant an der Ecke Stern-/Duisburger Straße bietet seine Speisen zum Abholen an, über Lieferando kann man sich das Essen bringen lassen (12 bis 19.30 Uhr, 0211 49769959). Genauso macht es das Beethoven an der Ackerstraße 106 in Flingern. Vom Veggie-Burger bis zum Speckpfannekuchen reicht das Angebot, unter 0211 6790973 kann geordert werden (12 bis 20 Uhr).

Die Rheinische Post sammelt lokale Angebote künftig unter
www.rp-gemeinsamstark.de.