1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Stadt warnt vor Betrüger: Im Blaumann Geld kassiert

Stadt warnt vor Betrüger : Im Blaumann Geld kassiert

Düsseldorf (dto). Die Stadt warnt vor einem Betrüger, der als Kanalarbeiter auftritt und versucht, bei Hausbewohnern Geld zu kassieren. Als Vorwand gebe er "Gebührenzahlungen für Kanalbauarbeiten" an. Konkret geht es dabei um einen Fall, der der Stadt am Dienstag von einem Anwohner der Böhmestraße in Stockum gemeldet wurde.

Der Mann berichtete, dass ein etwa 20- bis 25-jähriger Mann im "Blaumann" bei ihm geklingelt habe und sich als Mitarbeiter einer Willicher Rohrsanierungsfirma ausgegeben habe. Der Mann behauptete, dass er im Auftrag des Stadtentwässerungsbetriebes Kanalbauarbeiten erledigen müsse. Deshalb sei es erforderlich, dass der Bewohner am kommenden Montag sein Auto an anderer Stelle parke.

Außerdem verlangte der Mann eine Gebühr von 100 Euro, die der angesprochene Bürger nach eigenen Angaben dann auch bar bezahlte.

Die Stadt weist darauf hin, dass Betroffene bei bevorstehenden Arbeiten in der Regel vorher schriftlich informiert werden. Außerdem können sich Mitarbeiter des Stadtentwässerungsbetriebes durch Dienstausweise legitimieren. Die Barzahlung einer Gebühr - wie in dem beschriebenen Fall - wird auch niemals verlangt. Bei Fragen zu diesem Thema können sich Bürger unter der Telefonnummer 89-22722 an den Stadtentwässerungsbetrieb wenden.