Düsseldorf: Ideen für das Kulturviertel sollen 2020 vorliegen

Düsseldorf: Ideen für das Kulturviertel sollen 2020 vorliegen

Architekten und Stadtplaner sollen sich darüber Gedanken machen, wie die Kunst- und Kultureinrichtungen in der Innenstadt besser städtebaulich vernetzt werden können - zu Beginn des Jahres 2020 sollen die Sieger eines dafür geplanten Wettbewerbs feststehen. Die Erwartungen sind hoch: Gesucht wird eine "Gesamtidee für eine Kultur- und Stadtlandschaft", heißt es in einer Vorlage für den Stadtrat. Der Wettbewerb läuft unter dem Titel "blau-grüner Ring", weil eine Vielzahl von Kultureinrichtungen zwischen Rhein (blau) und historischen Gartenanlagen (grün) liegt.

Die Politik soll nun einen Grundsatzbeschluss für den Wettbewerb fassen. Bevor der Stadtrat am 14. Juni beschließt, steht dafür eine gemeinsame Sondersitzung diverser Gremien an. Am 30. Mai sollen sechs Fachausschüsse des Rats - unter anderem die für Stadtplanung, Kultur und Verkehr - sowie die Bezirksvertretungen für die Bezirke 1 und 3 informiert werden und ihr Votum abgeben. Teil des Plans ist auch eine umfangreiche Bürgerbeteiligung, die noch in diesem Sommer starten soll. Der Wettbewerb soll im Herbst ausgelobt werden.

(arl)
Mehr von RP ONLINE