1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

HypoVereinsbank unterstützt Online-Nachhilfe mit 115.000 Euro

115.000 Euro für Easy-Tutor : HypoVereinsbank unterstützt Online-Nachhilfe

Die Nachhilfe-Plattform EasyTutor bietet allen Schülern vier kostenlose Kursstunden an. Das Konzept wird jetzt auch gesponsert, damit mehr Schüler davon profitieren können.

Wirkt sich die andauernde Schulschließlung auf die Bildung der Kinder aus? Eine Sorge, die viele Eltern umtreibt, da nicht alle Schulen über die technische Ausstattung verfügen, um den Unterricht auf digitaler Ebene fortzuführen. „Wir erhalten momentan ganz viele Anfragen von besorgten Eltern“, sagt Jessica Contento, Ehefrau von Fortuna-Profi Diego Contento und Mitgründerin der Online-Nachhilfe-Plattform EasyTutor. „Wir möchten deshalb etwas helfen.“ Zusammen mit ihren Geschäftspartnern Massimo Cancellara und Alexander Liebisch macht Contento den betroffenen Eltern deshalb ein besonderes Angebot: Jeder Schüler erhält auf Anfrage vier kostenlose Nachhilfe-Stunden zum Fach seiner Wahl.

Da die Nachfrage aber die Kapazitäten übersteigt, konnte das Unternehmen nun einen prominenten Sponsor gewinnen: die HypoVereinsbank. Mit der finanziellen Unterstützung von 115.000 Euro können zusätzliche 10.000 Lerneinheiten ermöglicht und somit weitere 2500 Schülerinnen und Schüler unterstützt werden.

Die Plattform arbeitet mit einer speziellen Software, die digitales Lehren und Lernen wie bei einer persönlichen Betreuung ermöglicht. Dabei stehen Schüler und Tutor per Video-Chat in Kontakt. Über eine digitale Tafel kann der Lehrer anschaulich Inhalte vermitteln, beispielsweise beim Aufzeichnen der Rechnungswege im Mathematikunterricht. Die Tutoren sind dabei meist zertifizierte Lehrer oder Lehramtsstudenten aus allen möglichen Fächern und Schulformen, die ihre Verfügbarkeiten selbst angeben. „Grundsätzlich werden bei uns keine Tutoren angestellt, die noch nie didaktische Erfahrung im Lehrbetrieb hatten“, sagt Contento.

Den schulischen Unterricht kann solch eine Nachhilfe nicht komplett ersetzen. Das weiß auch Contento als Mutter eines Grundschulkindes. Jedoch könnten digitale Mittel noch stärker unterstützend wirken, doch nicht jede Schule verfügt über die nötige Infrastruktur. EasyTutor möchte deshalb gerade diese Schulen unterstützen und stellt seine technische Plattform zur Verfügung. Da auch Gruppenstunden mit mehreren Schülern über die Software möglich sind, könnte der Unterricht von den Lehrern auf diese Weise rudimentär fortgeführt werden. Die betroffenen Schulen, die über keine digitale Ausstattung verfügen, sollen sich diesbezüglich über www.easytutor.eu/kontakt/ direkt an Jesscia Contento wenden.