MontanaBlack in Düsseldorf Internet-Star kritisiert Hyatt-Hotel wegen „miesem Service“

Düsseldorf · Fernseher und Heizung defekt, Pizza kalt: In einem 500.000 Mal aufgerufenen Video teilt MontanaBlack seine Erfahrung mit dem Luxus-Hotel. Nach eigenen Angaben ist er dort Stammgast.

 Marcel Eris, im Internet als MontanaBlack bekannt, schlief von Dienstag auf Mittwoch im Hyatt-Hotel im Hafen: „Die kennen mich da.“

Marcel Eris, im Internet als MontanaBlack bekannt, schlief von Dienstag auf Mittwoch im Hyatt-Hotel im Hafen: „Die kennen mich da.“

Foto: Maximilian Nowroth

Eines der aktuell meistgesehenen Videos auf der Plattform Youtube trägt den Titel „mieser Hotelservice in Düsseldorf“ und stammt von Marcel Eris, besser bekannt als MontanaBlack. Der 35-Jährige ist Deutschlands erfolgreichster Produzent von Internetvideos und hat allein für diesen Beitrag auf seinem Kanal „Die Crew“ binnen eines Tages fast 500.000 Aufrufe erzielt.

Das Video dauert fast 40 Minuten und zeigt Eris, wie er das Luxus-Hotel Hyatt im Hafen verlässt, um mit dem Auto in seine Heimat Buxtehude zu fahren. Während der Fahrt berichtet der Internet-Star etwa zehn Minuten lang über seine Erfahrung im Hyatt. In dem Fünf-Sterne-Hotel hat Eris von Dienstag auf Mittwoch dieser Woche übernachtet und wollte nach eigenen Angaben eigentlich die 1500 Euro teure Präsidenten-Suite buchen. Dann aber habe ihm ein Hotel-Mitarbeiter per Sprachnachricht mitgeteilt, dass dort der Fernseher „wieder nicht“ funktioniere.

Blick in die drei neuen Hotels am Düsseldorfer Hauptbahnhof
16 Bilder

Blick in die drei neuen Hotels am Düsseldorfer Hauptbahnhof

16 Bilder
Foto: GBI Holding AG

Seine Reaktion: „Ich war ein bisschen abgefuckt, habe dann aber einfach ein Zimmer eine Etage darunter genommen.“ Dann bestellte sich Eris Pizza bei einem Lieferdienst und wies die Rezeption an, ihm das Essen aufs Zimmer zu bringen. „Die kennen mich da“, sagt der gesichtstätowierte Mann. Dann aber habe er sich seine Pizza selbst an der Rezeption abholen müssen. „Die war mittlerweile kalt, ich bin sehr sauer geworden.“ Schließlich zahle er 800 Euro für ein Zimmer. „Dafür erwarte ich professionelles Verhalten.“

Im Verlauf des Videos erhebt MontanaBlack noch weitere Vorwürfe gegen das Düsseldorfer Hyatt-Hotel. So sei dort im Winter die Heizung nicht warm geworden. „Die Lösung des Problems war, dass sie mir Heizstrahler ins Zimmer gestellt haben“, erzählt er. Dann lässt er sich noch über die langsame WLAN-Geschwindigkeit in den oberen Stockwerken aus. Die sei „Mülltonne, Digger“. Sein Fazit: „Im Hyatt müssen die Preise runter, sonst fühle ich mich vera... als Kunde.“

Wellness: Die besten Hotels in Deutschland – Relax Guide
10 Bilder

Die besten Wellness-Hotels in Deutschland

10 Bilder
Foto: www.guenterstandl.de

Unsere Redaktion hat das Hyatt-Hotel um Stellungnahme zu dem Video und den Vorwürfen gebeten. Die Antwort eines Sprechers: „Wir nehmen das Wohlbefinden unserer Gäste sehr ernst und arbeiten ständig daran, unseren Service weiter zu verbessern.“ Unter dem Youtube-Video lautet einer der oberen Nutzer-Kommentare: „Bei Hyatt in Düsseldorf brennt der Baum gerade.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort