1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Hochwasser in Düsseldorf: Stromleitwand soll Yachthafen schützen

Hochwasser in Düsseldorf : Stromleitwand soll Yachthafen schützen

Der Hochwasserpegel in Düsseldorf liegt am Dienstag beständig knapp unter 7,60 Meter. Ergiebige Niederschläge dürften den Rhein jedoch auf über acht Meter steigen lassen. Weitere Vorkehrungen wurden notwendig.

Die aktuelle Wasserstandsprognose für Düsseldorf wurde etwas nach oben korrigiert. Für Dienstag und Mittwoch sind ergiebige Niederschläge für das Rheineinzugsgebiet angekündigt worden. Diese führen voraussichtlich zu einem Wasserstand von über acht Meter am Düsseldorf Pegel.

Der Stadtentwässerungsbetrieb hat deshalb entschieden, die sogenannte Stromleitwand unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke aufzubauen. Die Arbeiten dazu beginnen am Mittwochvormittag. Die Stromleitwand hat die Aufgabe, den Yachthafen vor Treibgut zu schützen und so Schäden zu vermeiden.

Auch die multifunktionale Sportfläche unter der Theodor-Heuss-Brücke ist vom drohenden Hochwasser betroffen, sodass die Anlage am Dienstag abgebaut wurde. Mit dem Wiederaufbau ist erst wieder nach einem dauerhaften Rückgang des Rheinpegels zu rechnen.

(csr)