1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Hochwasser im Rhein in Düsseldorf im Januar und Februar 2021

Erstes Hochwasser 2021 : Pegelstände steigen – Düsseldorf sperrt Parkplätze am Rheinufer

Der Rhein steigt und steigt. Die Stadt Düsseldorf muss nun einige Schutzmaßnahmen treffen, damit die Altstadt nicht überflutet wird. Dazu werden Bagger und Kräne eingesetzt.

Schneeschmelze und stark Regenfälle in den vergangenen Tagen haben dafür gesorgt, dass das Wasser im Rhein stark ansteigt. Gestern näherte sich der Pegel der 7-Meter-Marke. Ab einer Höhe von etwa 8,20 Meter wird das Untere Werft überflutet. Am Montagvormittag werden die Tore am Unteren Rheinwerft zum Alten Hafen sowie an der Fährstraße in Hamm verschlossen. Die Parkplätze am Tonhallenufer und am Robert-Lehr-Ufer unterhalb der Rheinterrasse werden voraussichtlich am Dienstag  gesperrt. 

Um am Durchgang vom Unteren Rheinwerft zum Alten Hafen in der Düsseldorfer Altstadt eine Schutzwand aus Dammbalken, Stahlstützen und Metall-Elementen zu installieren, werden schweres Gerät wie Bagger und Kran eingesetzt. „Mit diesen Arbeiten werden die Vorgaben des Arbeitsplans Hochwasserschutzdienst umgesetzt, die vorsehen, dass bei Prognosen von 8,00 Metern Düsseldorfer Pegel und mehr das Tor am Alten Hafen, die Verbindung zwischen Altstadt und Unterem Werft, geschlossen werden müssen", erklärte Kristian Lütz, Einsatzleiter Hochwasserschutz beim Stadtentwässerungsbetrieb.

  • Fotos : Hochwasser bei Neuss lockt Spaziergänger an den Rhein
  • Der Rhein macht sich breit : Hochwassergucken mit Maske und Abstand
  • Fotos : Hochwasser in Köln - Rheinpegel steigt
  • Hochwasser in NRW : Pegel am Rhein steigt weiter - Entspannung an den Nebenflüssen
  • Hohe Pegelstände in NRW : Hochwasser am Rhein steigt weiter – Probleme für Schifffahrt
  • An der Weseler Rheinpromenade genossen die
    In Wesel und Bislich : Hochwasser lockt Sonntagsausflügler in Scharen

Ab einer Pegelhöhe von sechs Metern leitet der Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf erste Maßnahmen zum Schutz der Stadt ein. Weiterhin werden unter anderem die Absperrung der Fußgängerbrücke über den Altrhein am Fischerhaus Benrath sowie die Sperrung verschiedener Ortswege umgesetzt.

Auch andere Städte rüsten sich für das Hochwasser, mehr dazu lesen Sie hier.

Bürger können sich durch die Pegeluhr an der Rheinuferpromenade oder über die Internetseite www.duesseldorf.de/rheinpegel oder bei der Wasserschifffahrtsverwaltung unter www.elwis.de über die Pegelstände am Rhein informieren. Die Pegeluhr lässt sich wie folgt ablesen: Der kleine Zeiger zeigt den Meterstand des Rheins an und der große Zeiger die Zentimeter.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der Rhein tritt über die Ufer

(wie)