1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Streit um neuen Flughafen-Chef: Hochtief will externen Airport-Manager

Streit um neuen Flughafen-Chef : Hochtief will externen Airport-Manager

Düsseldorf (dto/RP). In der Nachfolge-Frage für den nach Berlin wechselnden Düsseldorfer Flughafen-Chef Rainer Schwarz droht ein Machtkampf zwischen den Airport-Eigentümern, der Stadt Düsseldorf und dem Essener Baukonzern Hochtief. Nach Informationen der Rheinischen Post will Hochtief einen externen Manager als Geschäftsführer installieren. Eine Sprecherin des Konzerns bestätigte entsprechende Überlegungen.

"Wir bevorzugen diese Lösung", sagte sie. Die beiden bisherigen Airport-Geschäftsführer, Arbeitsdirektor Christoph Blume sowie der kaufmännische Geschäftsführer Thomas Schnalke, sollen zwar ihre Ämter behalten dürfen. Beide eignen sich laut Hochtief jedoch nicht für den Chefposten: "Keiner der beiden kann Schwarz ersetzen", hieß es.

Düsseldorfs Oberbürgermeister Joachim Erwin hält dagegen eine Zwei-Mann-Lösung für ausreichend und will den ehemaligen Stadtdirektor Blume auf den Chefsessel des drittgrößten deutschen Airports hieven. "Es reichen zwei Geschäftsführer", sagte Erwin der RP. "Ich sehe darüber hinaus keinen weiteren Bedarf."

Sollten sich die Gesellschafter nicht auf einen Kandidaten einigen, soll vertragsgemäß der 70-jährige Henkel-Aufsichtsratschef Albrecht Woeste vermitteln. Der Urenkel des Henkel-Gründers Fritz Henkel wurde 1997 beim Einstieg von Hochtief als Schlichter bei Unstimmigkeiten zwischen den Eigentümern vorgesehen. Die Stadt Düsseldorf hält 50Prozent (plus eine Stimme), der Rest ist im Besitz eines Gesellschaftskonsortiums aus Hochtief und des irischen Flughafenbetreibers Aer Rianta. Woeste äußert sich bislang nicht zu den Personal-Querelen. In seinem Umfeld heißt es, dass er die Entscheidung über die Annahme der Schlichterrolle noch gar nicht getroffen habe. OB Erwin dazu: "Ich bin sicher, er macht das."

  • Düsseldorf International : Flughafen weiter im Aufwind
  • Wechsel bestätigt : Flughafenchef Schwarz geht nach Berlin
  • Michael Rauterkus lebt mit seiner Familie
    Wechsel von Nettetal zur Landeshauptstadt : Mönchengladbacher wird Beigeordneter in Düsseldorf
  • Eine Frau macht einen Corona-Schnelltest (Symbolbild).
    Medienbericht : Sicherheitslücke bei Corona-Schnelltests in Düsseldorf entdeckt
  • Joachim Stamp auf dem digitalen Landesparteitag
    Landesparteitag der NRW-FDP : Die Hoffnung auf Schwarz-Gelb im Bund
  • Krefelds Cheftrainer Clark Donatelli agiert auf
    Stürmer und Verteidiger : Krefeld Pinguine melden erste Neuzugänge

Noch-Airportchef Rainer Schwarz dürfte die Debatte mit Gelassenheit verfolgen. Der 48-Jährige gab gestern glänzende Geschäftszahlen bekannt: 15,5 Millionen Passagiere flogen 2005 von und nach Düsseldorf, 300000 mehr als im Vorjahr. Berlin dürfte sich auf Schwarz freuen.

(gms)