1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Hochhaus Twist in Düsseldorf erhält Landeplatz für Flugtaxis

Bauen in Düsseldorf : Hochhaus Twist erhält Landeplatz für Flugtaxis

Auf dem 115 Meter hohen Büroturm, der am Kennedydamm geplant ist, soll ein sogenannter Vertiport auf dem Dach errichtet werden. Auf dem können dann auch Drohnen landen.

Am Kennedydamm entstehen in den nächsten Jahren gleich mehrere neue Hochhäuser, darunter auch das Bürohaus Gateway (94,6 Meter) an der Schwannstraße und in direkter Nachbarschaft der Turm Twist (114,6 Meter). Zu beiden Gebäuden wird die Verwaltung in der heutigen Freitags-Sitzung der Bezirksvertretung 1 über den Stand der Planung berichten.

Die Politiker werden sich dabei mit Sicherheit auch intensiv mit dem Mobilitätskonzept, das für beide Gebäude Anwendung finden soll, beschäftigen. Und das reicht über Erschließung und Stellplätze in der Tiefgarage weit hinaus. So werden im Twist zwar zunächst drei Parkgeschosse gebaut, die „mit Eintreten der Verkehrswende“ aber in Büroflächen umgenutzt werden können.

Neben der Errichtung von E-Ladestation, Leihfahrrädern, überproportional vielen Fahrradabstellplätzen oder Car-Sharing-Angeboten sticht beim Twist jedoch eine Idee besonders ins Auge: ein Landeplatz für Flugtaxis und Drohnen auf dem Dach. So gehen die Planer von Kadawittfeld davon aus, dass sich ein wesentlicher Teil der urbanen Mobilität in die Luft verlagern wird, um die öffentlichen Straßen und die Umwelt erheblich zu entlasten. Kurz: Die Zukunft gehört unter anderem eben auch elektrobetriebenen Luftfahrzeugen wie Flugtaxis oder Drohnen. Die Entwicklung schreite jedenfalls dynamisch voran, so dass mit bereits vorliegenden Erkenntnissen gearbeitet werden könne. Neben einer Reihe an konkreten Initiativen für den Einsatz von Flugtaxis in Europa werde auch auf Landesebene geforscht und Maßnahmen durch das NRW-Ministerium gefördert und unterstützt.

  • Noch ist es nur eine Animation.
    Mobilität der Zukunft : Forscher aus NRW entwickeln Flugtaxis
  • Eine Drohne steigt auf dem unteren
    Haan : Drohnen erforschen die Innenstadt
  • Der Entwurf von Brings Architekten zeigt
    Schwerpunkt Mobil mit Bus und Bahn : Abflug vom Bahnhof
  • Düsseldorf-Gerresheim : Beherzter Griff an den Gürtel rettet Mann vor Sturz vom Dach
  • Die Drohnenstaffel des DRK Oberberg im
    Drohnenstaffel des DRK Oberberg : Rotes Kreuz hilft jetzt auch aus der Luft
  • Die Erkelenzer Schüler bei der Arbeit.
    Cusanus-Gymnasium Erkelenz : Schüler entwickeln Satelliten

Baulich handelt es sich im Fall des Twist um einen sogenannten Vertiport – eine scheibenförmige Konstruktion auf dem Dach des Hochhauses, die als Landeplatz dienen soll. Diese komplexe Anlage führt aufgrund der erforderlichen technischen Einzelteile zu einer weiteren baulichen Erhöhung von bis zu zehn Metern.