Helge Achenbach: Viehof-Familie bestätigt Strafanzeige gegen Kunstberater

Düsseldorfer Kunstberater in U-Haft : Viehof-Familie bestätigt Strafanzeige gegen Achenbach

Die Mönchengladbacher Unternehmerfamilie Viehof hat bestätigt, eine Strafanzeige gegen den Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach eingereicht zu haben. "Wir haben einige Geschäfte unserer Firma Vibro Art geprüft und vergangene Woche Strafanzeige gegen Helge Achenbach gestellt", sagte Eugen Viehof als einer der vier Viehof-Brüder unserer Redaktion.

Es gehe um einen Schaden von rund einer Million Euro beim Erwerb von Kunstwerken von Georg Baselitz. Nun überprüfe die Stiftung "Rheingold", an der die Viehof-Brüder beteiligt sind, ob sie auch von Achenbach geschädigt wurde. "Wir müssen uns alle Transaktionen genau anschauen", sagt Eugen Viehof als Beirat von "Rheingold".

Die erste Anzeige gegen Achenbach ging von der Witwe des Aldi-Erben Berthold Albrecht aus. Der seit 10. Juni in Untersuchungshaft sitzende Kunstberater soll überhöhte Preise in Rechnung gestellt haben. Der Schaden soll im zweistelligen Millionenbereich liegen.

(RP)