Rauchwolken über der Hansaallee: Heerdt: Wieder Feuer in ehemaliger Fabrik

Rauchwolken über der Hansaallee: Heerdt: Wieder Feuer in ehemaliger Fabrik

(RP). In Heerdt ist der Anblick schon fast zur Gewohnheit geworden: Rauchwolken über der Hansaallee. Nachdem vor knapp vier Wochen in einer leer stehenden Lagerhalle herum liegende Kabel aus ungeklärter Ursache in Brand geraten waren, kam die Alarmmeldung gestern für eine leer stehende Fabrik.

Aufmerksame Spaziergänger hatten die Flammen gesehen und die Feuerwehr alarmiert, die zuerst auf dem falschen Grundstück nach dem Brandherd suchte. Passanten schickten die Wehrleute dann zu dem Abbruchhaus, in dessen erstem Obergeschoss Holzstücke und Möbelreste aufgeschichtet und angezündet worden waren. Die Feuerwehr vermutet Jugendliche als Täter. Da die ehemalige Fabrik ohnehin abgerissen werden soll, entstand kein Sachschaden durch die Zündelei.

Es ist allerdings auch nicht das erste Mal, dass die Feuerwehr auf diesem Gelände war. Die alte Fabrik dient Jugendlichen als Treffpunkt, Obdachlosen als Unterschlupf — und offenbar sind auch Brandstifter darunter. In Juni erst hatte das Dach der Fabrik großflächig gebrannt. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

(RP)