Düsseldorf: Handwerkskammer: 2000 Schüler probierten Technik aus

Düsseldorf : Handwerkskammer: 2000 Schüler probierten Technik aus

Burkhardt Weiß hatte als Schirmherr des "Tags der Technik" auf dem Areal der Handwerkskammer kaum eine ruhige Minute. Dutzende Jugendliche, aber auch jede Menge älterer Semester nutzten die Gelegenheit am Freitag, den Macher und Moderator der WDR-Wissenssendung "Kopfball" nach Herzenslust auszuquetschen.

Auch die 40 techniknahen Institutionen, Firmen und Einzelinitiativen - unter ihnen ABB, Siemens, Mercedes Benz, die BMW Niederlassung, Linde, Lego Education, Rheinbahn, Kammern und Fachhochschulen -, die für ein breites Erlebnisprogramm sorgten, konnten sich über mangelnden Andrang nicht beklagen. Schüler, Familien und Technikfreaks testeten was zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen aufgefahren war, ließen sich in Elektronik-Workshops von tanzenden Photonen fesseln, lernten den Fahrzeugbau "im Kleinen" und die Wirkweisen unterschiedlichster Schweißtechniken im Detail kennen. Zum elften Mal hatte die Veranstaltergemeinschaft aus Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer Düsseldorf, Arbeitgeberverband, Schweißfachverband DVS, Fachhochschule Düsseldorf, VDI und VDE Technikinteressierte aller Altersstufen nach Bilk gerufen. Mehr als 2000 Besucher hatten trotz erschwerter Anreisebedingungen nach dem Unwetter den Weg an den Georg-Schulhoff-Platz in Bilk gefunden, so auch das Gros der angemeldeten gut 100 Schulklassen. Der Tag der Technik findet seit dem "Jahr der Technik" 2004 bundesweit einmal jährlich jeweils im Juni statt. Dabei wird in der Handwerkskammer Düsseldorf Jahr für Jahr das größte Spektakel aufgeboten. Ziel der Veranstaltungsreihe ist, das Verständnis für zu vertiefen und den Nachwuchs für technische Berufe zu begeistern. Auf den fünf Dutzend Veranstaltungen in allen Bundesländern können Schüler das High-Tech-Innenleben von Alltagsgerät erkunden, mit Produktionsverfahren experimentieren und sich über die guten Jobperspektiven in den vielen technischen Berufen informieren. Heute findet die Veranstaltung noch von 9.30 bis 10 Uhr statt.

(tb)