Düsseldorf: Handwerk: Reidenbach jetzt Vizepräsident der Kammer

Düsseldorf: Handwerk: Reidenbach jetzt Vizepräsident der Kammer

Die Vollversammlung der Handwerkskammer Düsseldorf hat gestern Karl-Heinz Reidenbach zum neuen Vizepräsidenten der Kammer gewählt. Der 58-Jährige Automobilkaufmann aus Willich tritt zum 1. Juli die Nachfolge von Dirk Schäfermeyer an, der sein Amt wegen eines Wechsels seines Arbeitsplatzes aufgab.

Der Willicher Reidenbach bringt Erfahrung in sozialrechtlichen und Arbeitnehmerfragen aus ehrenamtlicher Tätigkeit in der Personalvertretung und in der Gewerkschaft sowie als Mitglied des Gesellenausschusses der Kfz-Innung Krefeld mit. Reidenbach, der der Vollversammlung seit neun Jahren als Arbeitnehmervertreter angehört, ist seit 15 Jahren Betriebsratsvorsitzender im Krefelder Autohaus Tölke & Fischer sowie Mitglied im VW-Audi Bundesfachausschuss der IG Metall. Der ehrenamtliche Richter beim Arbeitsgericht Krefeld engagiert sich in seiner Freizeit als Bürgerbusfahrer für den Betrieb und Erhalt eines bürgerschaftlich organisierten Personennahverkehrs im Kreis Viersen.

Sein Vorgänger, der 47-jährige Diplom-Ingenieur für Augenoptik Dirk Schäfermeyer, hatte das Amt des Vizepräsidenten vom 1. Dezember 2013 an inne. Der Essener hat sich in dieser Zeit für bessere Rahmenbedingungen und für Maßnahmen zur Imagestärkung der handwerklichen Ausbildung stark gemacht. Schäfermeyer tritt in Kürze eine Arbeitsstelle als Bildungsreferent des Zentralverbands der Augenoptiker an und wechselt in die Reihen einer arbeitgebernahen Organisation. Nach der Vollversammlung fand das Sommerfest der Handwerksammer statt.

(tb)