GTI-Travel-Chef wegen Millionen-Betrug vor dem Landgericht Düsseldorf

Kostenpflichtiger Inhalt: Landgericht Düsseldorf : GTI-Travel-Chef soll Millionen abgezweigt haben

Der Geschäftsführer des Reiseveranstalters steht wegen Untreue und Konkursverschleppung vor dem Landgericht. Der Vorwurf: Obwohl ihm längst klar gewesen sei, dass die GTI Travel pleite war, habe er noch rund 10,5 Millionen Euro abgezweigt.