1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Lesen: Grundschüler erhalten Lesepass: Jetzt anmelden

Lesen : Grundschüler erhalten Lesepass: Jetzt anmelden

Ende Mai ist es wieder so weit: Alle dritten und vierten Klassen von Grundschulen in der Region können beim Projekt "Lesepass" mitmachen. Die Schüler lernen dabei spielerisch die Zeitung kennen. Sie basteln mit ihren Lieblingsartikeln, die Lehrer erhalten umfangreiches Unterrichtsmaterial rund um das Thema Zeitung.

Außerdem besuchen die Klassen Niederlassungen des Projektpartners Fielmann. Dort können sie die Welt der Optik erkunden und haben die Chance auf 500 Euro für die Klassenkasse. Lehrer können sich und ihre Schüler ab sofort zu diesem Leseförderungsprojekt der Rheinischen Post anmelden.

Von Montag, 4. Juni, bis Samstag, 9. Juni, oder von Montag, 18. Juni, bis Freitag, 22. Juni, können die Klassen sich die Rheinische Post in die Schule liefern lassen. Das medienpädagogische Institut "Promedia", mit dem die RP seit mehr als 20 Jahren bei Leseförderungsprojekten zusammenarbeitet, liefert den Schulen dazu das Unterrichtsmaterial. Die Schüler füllen einen kindgerecht gestalteten "Lesepass" mit ihren Lieblingsartikeln und Antworten auf Fragen zur Zeitung aus.

Für die Lehrer hat das Institut Promedia eine Reihe von methodisch-didaktischen Hinweisen, Unterrichtsideen und Kopiervorlagen erstellt. "Wichtig ist der Bezug zur Praxis", sagt Petra Wolff, Geschäftsführerin von Promedia. "Wir schlagen ein handlungsorientiertes und spielerisches Einbinden der Zeitung in den Unterricht vor — so macht Kindern das Lesen Spaß." Aus dem 55 Seiten starken Material kann sich jeder Lehrer die für seine Klasse geeigneten Elemente aussuchen.

Am Ende der "Lesepass"-Woche bekommen die Teilnehmer ein Diplom, das der Chefredakteur der Rheinischen Post, Sven Gösmann, unterschrieben hat. Anmeldungen sind noch bis Freitag, 20. April, möglich.

(RP)