1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Grüne bald mit neuer Spitze

Düsseldorf : Grüne bald mit neuer Spitze

Mehr als sieben Jahre lang wurde der Kreisverband der Düsseldorfer Grünen von einer Frau aus Bayern angeführt: Mona Neubaur hat inzwischen politisch Karriere gemacht, teilt sich seit Juni 2014 mit Sven Lehmann den Vorsitz der Landespartei.

"Als Landesvorsitzende lässt sich das mit dem Kreisverband nicht vereinbaren", sagt die 37-jährige Diplom-Pädagogin, die zuvor Geschäftsführerin der Grünen-nahen Böll-Stiftung in NRW war.

Deshalb wird sie bei den Vorstandswahlen am 21. März im Bürgersaal der Bilker Arcaden nicht mehr antreten. Auch der männliche Part der traditionellen Doppelspitze wird sich nicht zur Wiederwahl stellen: Olaf Bursian ist vor einigen Wochen Vater geworden, ist zudem in seinem Job als leitender Angestellter - er ist Hauptabteilungsleiter Personalentwicklung bei dem Supermarkt-Unternehmen Real - sehr eingespannt. Bursian, Jahrgang 1974, war seit März 2013 Sprecher der Grünen in Düsseldorf.

Jetzt folgt also eine komplette Neuaufstellung an der Spitze des Kreisverbands, der in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist und inzwischen um die 450 Mitglieder zählt. "Es ist natürlich nicht sehr günstig, dass beide auf einmal sich nicht mehr zur Wiederwahl stellen", räumt Neubaur ein. Aber der Zeitpunkt sei auch nicht ungünstig: Der Kreisverband sei gut aufgestellt, die nächsten zwei Jahre seien frei von Wahlkämpfen.

  • Fast 500 Menschen in 200 Autos
    Demonstrationen in Düsseldorf : 500 Teilnehmer kamen zur Mai-Kundgebung im Autokino
  • Tourismus ab 21. Mai möglich : Bayern leitet Corona-Lockerungen ein
  • An der Aachener Straße wurde die
    Neues Verkehrszeichen : Grüner Pfeil für Radfahrer soll in Düsseldorf dauerhaft bleiben
  • Oliver Neuville⇥Foto:  Dirk Päffgen
    Klare Ansage für Borussias Rest-Saison : Neuville geht vor dem Bayern-Spiel in die Offensive
  • Bruno Alexander schlüpft in die Rolle
    Im Interconti an der Kö : RTL dreht Film über Boris Becker in Düsseldorf
  • Düsseldorfer Feuerwehr im Einsatz : Metalltafeln hängen in 15 Metern Höhe im Sturm – Handweiser gesperrt

Somit bleibe der neuen Spitze ausreichend Zeit, sich einzuarbeiten und einen eigenen Kurs einzuschlagen. Wer nachfolgen könnte, sei derzeit noch offen. "Wir haben bei der letzten Versammlung alle interessierten Mitglieder aufgefordert, sich zu bewerben. Einige haben sich gemeldet, aber noch nicht entschieden." Ein erstes Treffen mit den Interessenten sei terminiert.

(RP)