Räumung einer Baugrube in Düsseldorf Obdachlose sind vom „Grand Central“ in neues Camp weitergezogen

Düsseldorf · Nach der Räumung des „Grand Central“-Geländes in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs haben sich einige Drogenabhängige einen neuen Platz gesucht. Wo die 20 bis 30 Obdachlosen nun in Zelten übernachten.

Düsseldorf: Wie die „Grand Central“-Baugrube geräumt wurde​
Link zur Paywall

Wie die „Grand Central“-Baugrube in Düsseldorf geräumt wurde

15 Bilder
Foto: Bretz, Andreas (abr)

Wegen der Räumung des „Grand Central“-Geländes sind einige der dort ansässigen Obdachlosen weitergezogen und haben sich einen neuen Platz gesucht. Unter einer Unterführung an der Ecke Werdener und Fichtenstraße haben sie aus Bauzäunen und Planen neue Zelte aufgebaut, laut Streetworkern und Bewohnern übernachten dort 20 bis 30 Personen.