1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Prunkstücke im Wert von 80 Millionen Euro: Grafenberg wird zum Oldtimer-Dorado

Prunkstücke im Wert von 80 Millionen Euro : Grafenberg wird zum Oldtimer-Dorado

Düsseldorf (dto). Als es in Düsseldorf noch Auto Becker gab, fand jährlich auf der Königsallee der Concours d'Élegance statt, eine Oldtimer-Parade. Helmut 'Auto' Becker sorgte dafür, dass einmal im Jahr Chrom und Lacke glänzten. Das ist Geschichte, doch in diesem Sommer wird es wieder ein Stelldichein der schönen, alten Autos geben und zwar um Juli auf der Düsseldorfer Galopp-Rennbahn in Grafenberg. Die Veranstaltung heißt zwar European Concour d'Élegance, hat aber mit dem dem Oldtimer-Treffen von Helmut Becker nichts zu tun, betont Thomas Kötter von der Destination Düsseldorf, die ideeller Träger des Oldtimer-Treffens ist.

<

p class="text"><P>Düsseldorf (dto). Als es in Düsseldorf noch Auto Becker gab, fand jährlich auf der Königsallee der Concours d'Élegance statt, eine Oldtimer-Parade. Helmut 'Auto' Becker sorgte dafür, dass einmal im Jahr Chrom und Lacke glänzten. Das ist Geschichte, doch in diesem Sommer wird es wieder ein Stelldichein der schönen, alten Autos geben und zwar um Juli auf der Düsseldorfer Galopp-Rennbahn in Grafenberg. Die Veranstaltung heißt zwar European Concour d'Élegance, hat aber mit dem dem Oldtimer-Treffen von Helmut Becker nichts zu tun, betont Thomas Kötter von der Destination Düsseldorf, die ideeller Träger des Oldtimer-Treffens ist.

<

p class="text">Im Stil einer englischen Gartenparty werden am 3. und 4. Juli rund 150 exklusive Oldtimer aus der ganzen Welt in Düsseldorf erwartet, sogar aus den USA und aus Honkong werden die Boliden eingeflogen. So wird etwa der Modemacher und Oldtimer-Sammler Ralph Lauren einige seiner Autos nach Düsseldorf schicken. "Die Prunkstücke, die in Grafenberg Anfang Juli auffahren, werden einen Gesamtwert von 80 Millionen Euro haben", rechnet Kötter vor.

<

p class="text">Mit von der Partie werden zahlreiche Ferraris, Bentleys, Hispano-Suizas und Mercedes-Oldtimer sein, etwa auch der legendäre 300 SL mit Flügeltüren. In elf Einzelklassen werden sich die Teilnehmer nicht nur den schaulustigen Besuchern, sondern auch einer hochkarätig besetzten Jury stellen. In jeder Klasse wird die begehrte Trophäe des European Concours d'Élegance vergeben.

<

p class="text">Bereits zum vierten Mal findet die Veranstaltung in Deutschland statt, in den letzten drei Jahren im schwäbischen Schwetzingen. Der schottische Initiator Bob Gathercole, meint jetzt mit der Düsseldorfer Galopprennbahn das entsprechende Umfeld gefunden zu haben. "Wir hoffen, dass wir die Veranstaltung auf Dauer in der Stadt ansiedeln können", sagt Kötter von der Destination. Die Chancen stehen gut, denn welches Umfeld passt besser als die fast 160 Jahre alte Galopprennbahn im Grünen, in der die Oldtimer-Schau im Rahmen von Pferderennen und historischen Kutschfahrten stattfinden soll.

<

p class="text">Von Stefan Felten

European Concours d'Élegance auf der Galopprennbahn Grafenberg, 3. und 4. Juli 2004