Gourmet Festival 2017 in Düsseldorf: Streetfood, Hausmannskost und Whiskey-Seminare

Düsseldorf : Fünf Dinge, die Sie beim Gourmet Festival nicht verpassen dürfen

Von Freitag bis Sonntag lädt das Gourmet Festival Fans von Speis und Trank auf die Düsseldorfer Königsallee. Fünf Highlights, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Mehr als 200 Aussteller bieten ihre Waren an, mehr als 60.000 Besucher erwarten die Veranstalter am Wochenende auf dem Festivalgelände. Im siebten Jahr will das Gourmet Festival laut Aussage des Veranstalters noch größer und vielfältiger werden. Geöffnet hat das Festival am Freitag von 13 bis 21 Uhr und am Samstag und Sonntag von 11 bis 21 Uhr.

  • Streetfood mit musikalischer Untermalung genießen Auf dem Graf-Adolf-Platz wird eine große Foodtruck-Runde aufgebaut. Besucher können hier recht preisgünstig internationales Streetfood und Kreationen der Köche testen. In der Mitte des Platzes bauen DJs ihre Turntables und Boxen auf und sorgen für die musikalische Begleitung.
  • Auf die Hausmannskost besinnen Nicht immer muss es international sein: Von Reibekuchen über Maultaschen bis hin zu Käsespezialitäten aus der Region, das Gourmet Festival hat auch viele deutsche Spezialitäten zu bieten. Regional heißt dabei aber nicht langweilig, viele der Gerichte sind in einer modernen Variante zu bekommen — die Maultaschen gibt es zum Beispiel mit hausgemachter Currysoße.
  • Zum Getränke-Experten werden Ob es um Whiskey geht, um Gin, Grappa oder Craft Beer — von Freitag bis Sonntag gibt es bei verschiedenen Ausstellern die Möglichkeit, edle Tropfen zu verkosten oder bei Seminaren Wissenswertes über das jeweilige Getränk zu lernen. Ein Craft-Beer-Tasting gibt es zum Beispiel an allen drei Tagen um 14 und um 17 Uhr, ein Whiskey-Seminar Freitag und Sonntag um 20 Uhr. Ein Tipp: testen Sie besser nicht alles an einem Tag. Alle Informationen zum Rahmenprogramm gibt es hier.
  • Live bei einer Kochshow dabei sein Wer schon im Fernsehen gern ab und zu bei einer Kochshow einschaltet, wird sich freuen. Auf dem sogenannten Culture Island auf dem Platz zwischen Kö-Bogen und Kaufhaus Breuninger zeigen Köche, Gastronomen und auch Prominente ihr Können. Koch Anthony Sarpong aus Meerbusch etwa wird ein Drei-Gänge-Degustationsmenü zubereiten. Jean "Hobbythek" Pütz möchte mit Kindern eine japanische Pizza backen. TV-Schauspielerin Claudelle Deckert ("Unter uns") kocht ein veganes Gericht.
  • Die Pfunde gleich wieder abtrainieren Kalorienarmes Essen steht beim Gourmet Festival sicher nicht an erster Stelle. Nach diversen Probierrunden kann man aber auch etwas gegen das schlechte Gewissen und den Bauchansatz tun: Am Samstag gibt es um 13 Uhr eine Schnupperstunde Forró, das ist ein brasilianischer Paartanz, und um 14 Uhr kann man sich im Zumba ausprobieren. Das Ganze findet auf dem Culture Island statt.
(lis/lod)
Mehr von RP ONLINE