Gerresheimer Bürgerhilfe lädt Kinder in Düsseldorfer Kaufhaus ein

Gut Gemacht : Kaufhaus-Könige für einen Tag

Die Bürgerhilfe lud 22 Gerresheimer Kinder zum Shoppen in die Galeria Kaufhof ein. Für die meisten ein seltenes Vergnügen.

Ist denn etwa schon Heiligabend? Diesen Eindruck konnte man gewinnen, wenn man am Freitagabend die Kinderabteilung in der zweiten Etage der Galeria Kaufhof am Wehrhahn betrat: Leuchtende Kinderaugen, Tüten voller geschenkter Kleidung – und die passende Weihnachtsdekoration hängt ohnehin überall. Hier wurde der Traum erfüllt, den wahrscheinlich jedes Kind insgeheim hegt: Einmal im Kaufhaus sein und mitnehmen dürfen, was auch immer das Herz begehrt. 26 Kinder aus bedürftigen Familien aus Gerresheim hatten dazu die einmalige Gelegenheit und durften sich zusammen mit ihren Eltern Winterkleidung im Wert von 120 Euro aussuchen.

Für das vorweihnachtliche Kinderglück waren ausnahmsweise weder der Weihnachtsmann noch das Christkind verantwortlich, sondern die Bürgerhilfe Gerresheim, unterstützt vom Düsseldorfer Dienstleistungsunternehmen Klüh. Anlässlich seiner firmeneigenen Aktion „Wir für Düsseldorf“ spendete das Unternehmen 4000 Euro an die Bürgerhilfe. Anstatt die Summe in Form eines Spendenschecks an eine Schule, Kindertagesstätte oder soziale Einrichtung zu übergeben, entschied sich die Bürgerhilfe dazu, das Geld direkt und ohne Umwege Familien zu geben, die es benötigen. Von den 120 Euro kamen 100 von der Bürgerhilfe selbst, die restlichen 20 Euro spendete Kaufhof.

Die beschenkten Kinder sind von der Aktion mehr als begeistert. In freudigem Gewusel laufen sie durch die Gänge und suchen die Kleidungsstücke heraus, die ihnen am besten gefallen. „Ich finde es super, dass ich mir hier meine Kleidung selbst aussuchen darf“, erzählt die zehnjährige Sandra. Trotzdem hat sie ihre Tüte nur mit nützlichen Dingen befüllt: Ein paar Pullover, Jeans und Strumpfhosen – alles was man im Winter eben benötigt. „Heute können wir uns beim Einkaufen endlich mal Zeit lassen. Ansonsten sagt Mama immer, wir sollen uns beeilen.“, fügt sie hinzu.

Ganz so viel Freiheit haben nicht alle Kinder bei der Auswahl. Denn wenn die kleinen Kaufhauskönige voll und ganz im Kaufrausch versinken, müssen die Eltern sie hin und wieder zügeln. Sie bewahren einen kühlen Kopf und beurteilen, was wirklich benötigt wird. Während also die Töchter Kleider aus rosa Samt und Glitzerpullover in die Tüten werfen oder zwischenzeitlich kichernd in der BH-Abteilung verschwinden, suchen Mama und Papa Mützen und Strümpfe zusammen und behalten den Gesamtpreis im Überblick.

Um Kinder für die Einkaufsaktion auszuwählen, wandte sich die Bürgerhilfe an die Gerresheimer Grundschulen und Kindertagesstätten. Acht Schulen und sechs Kitas konnten Kinder für die Aktion vorschlagen. Bereits vier Mal hat die Bürgerhilfe eine solche Veranstaltung allein in diesem Jahr organisiert. Insgesamt hatten auf diese Weise rund 90 Kinder die Chance, sich  einzukleiden.

Die Resonanz ist immer wieder positiv. Die Kinder wissen das Geschenk sehr zu schätzen: „Viele von ihnen kommen nach dem Einkaufen auf uns zu und bedanken sich bei uns“, erzählt Michael Küster, Mitglied der Bürgerhilfe. „Einmal erzählte uns ein Junge, dass er durch diese Aktion zum ersten Mal ein eigenes, neues Paar Schuhe besitzt. Vorher erbte er immer die Kleidung seiner Geschwister.“

Mit der Aktion „Wir für Düsseldorf“ hat Klüh in diesem Jahr sieben Vereine mit insgesamt 25.000 Euro unterstützt. „Es ist schön, hier direkt sehen zu können, was die Spenden bewirken können“, sagt Ivanka Pataca, Marketingleitung Klühs.

Die nächste Veranstaltung dieser Art organisiert die Bürgerhilfe Gerresheim im kommenden Frühjahr. Dann wird auch das Karnevalsprinzenpaar anwesend sein und die Bürgerhilfe tatkräftig unterstützen.

Mehr von RP ONLINE