1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Theatermuseum feiert Halloween: Geister, Gespenster und Vampire

Theatermuseum feiert Halloween : Geister, Gespenster und Vampire

Düsseldorf (dto). Ganz im Zeichen von Halloween steht das Theatermuseum ab der kommenden Woche. Schaurige Theateraufführungen, Grusel-Bastel-Workshops, Spuk und Geisterparade bestimmen das Programm bis zur Halloween-Nacht am 31. Oktober.

Den Auftakt machen die Grusel-Bastel-Workshops für Kinder von sechs bis neun Jahren. Erster Termin ist Dienstag, 17. Oktober. Ein weiterer Workshop folgt am Dienstag, 24. Oktober. Gebastelt wird jeweils von 16 bis 19 Uhr. Gegen einen Kostenbeitrag von fünf Euro können die kleinen Gruselfans unter Anleitung des Düsseldorfer Maskenkünstlers Armin Kaster schaurige Masken und andere Requisiten für die "Nacht der Geister" gestalten. Um telefonische Anmeldung unter 0211-8994660 wird gebeten.

Gruselige Theateraufführungen für groß und klein bietet das Museum am Wochenende vor Halloween. Der Schauspieler Achim Brock mit seinem Erzähltheater entführt das Publikum am Samstag, 28. Oktober, 18 Uhr in die Welt des "Gespenstes von Canterville". Die Geschichte: Seit seinem Hungertod im Jahre 1575 ist Sir Simon de Canterville der wahre Hausherr im gleichnamigen Schloss. Doch Unheil naht. Der amerikanische Botschafter samt Frau und vier Kindern halten nicht viel von englischer Gespenstertradition.

Die berühmte "Weiße Frau", die bisher nur Besucher des Schlossturmes erschreckt hat, spukt am Sonntag, 29. Oktober erstmals durch die Räume des Theatermuseums. Um 11.30 und um 15 Uhr präsentiert die Puppenbühne Bauchkribbeln mit "Jacobe vom Schlossturm- bleich aber oho!" ihre allerneueste Produktion. Kleinen Gruselfreunden ab fünf Jahren, verspricht das Puppentheaterstück nicht nur eine Menge Gänsehaut, sondern auch eine Menge Spaß. Karten für Kinder kosten vier Euro, für Erwachsene fünf Euro.

  • Der bisherige Gesundheitsamts-Leiter Klaus Göbels⇥RP-Foto: abr
    Nach Vorwurf der Beihilfe zum Betrug : Ratsmehrheit für Kündigung des Gesundheitsamts-Chefs
  • OB Stephan Keller und Kämmerin Dorothée
    Finanzkrise in Düsseldorf : Corona kostet die Stadt eine Milliarde Euro
  • Stefanie Klose und Dirk Behmer (links)
    Sport in Düsseldorf : Ein Verein für Sport ohne Diskriminierung
  • Anschlagsverdacht auf Synagoge in Hagen : Polizei findet keine Waffen oder Sprengstoff bei 16-jährigem Verdächtigen
  • Rund 200 Menschen haben an einer
    Anschlag in Hagen vereitelt : Eine Stadt unter Schock
  • Haben Pfleger in der Wiesdorfer Geiatrie
    Patienten ruhiggestellt : Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Pfleger in Leverkusen

Höhepunkt und Abschluss der Halloween-Aktivitäten ist die Geisterparade durch den Hofgarten. Düsseldorfer Geister, Hexen, Kobolde, Vampire treffen sich dazu am Dienstag, 31. Oktober, 18 Uhr vor dem Theatermuseum. Der Eintritt ist frei.