1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Geisel droht wegen Tour-Kosten Niederlage im Stadtrat

Düsseldorf : Geisel droht wegen Tour-Kosten Niederlage im Stadtrat

CDU und FDP wollen im Rat gegen die Mehrkosten für die Tour de France stimmen – damit droht Oberbürgermeister Geisel nicht nur eine politische Niederlage. Das Tauziehen um die Kosten könnte sogar einen Rechtsstreit nach sich ziehen.

CDU und FDP wollen im Rat gegen die Mehrkosten für die Tour de France stimmen — damit droht Oberbürgermeister Geisel nicht nur eine politische Niederlage. Das Tauziehen um die Kosten könnte sogar einen Rechtsstreit nach sich ziehen.

Der Stadtrat soll in der Sitzung die 2,9 Millionen Euro Mehrkosten für das Sportereignis bewilligen. Zusätzlich zu dem Dringlichkeitsbeschluss über 1,5 Millionen Euro, über den bereits gestritten wurde, kommt ein Antrag über 1,4 Millionen Euro.

Die CDU-Fraktion entschied am Montagabend, dass sie in beiden Punkten mit Nein stimmen will. Die Union ist verärgert, dass Geisel im August den Dringlichkeitsbeschluss mit Hilfe einer Parteifreundin gefasst hat — das ist ein ungewöhnliches Vorgehen, da solche Beschlüsse eigentlich mit breiter Mehrheit gefasst werden sollen.

Dazu kommt die grundsätzliche Ablehnung der Tour. "Wir wollen ein politisches Ausrufezeichen setzen", sagt Fraktionschef Rüdiger Gutt. Auch die FDP wird mit Nein stimmen, aller Voraussicht nach zudem die Linke.

SPD und Grüne hätten eine Mehrheit dann höchstens mithilfe der rechten Rats-Mitglieder — so war auch die Bewerbung für die Tour zustande gekommen. Damals hatte man aber angekündigt, nicht noch einmal auf diese Konstellation zu setzen. Damit droht ein längeres Tauziehen um die Tour-Kosten.

  • Grand Départ in Düsseldorf : Streit um Sonderzahlung für die Tour
  • Tour de France : Düsseldorf macht mit Grand Depart Minus von 7,8 Millionen Euro
  • Fotos : Fans und Fahrer trotzen dem Regen beim Grand Départ
  • Steuermehreinnahmen durch Grand Depart : "Das Gutachten zur Tour ist nicht haltbar"
  • Fotos : Kostüme, Motiv-Wagen und Picknick - die schönsten Fan-Bilder von der Tour-Strecke
  • Zu wenig verkauft : Tour de France wird für Düsseldorf teurer als angenommen

Alle Fraktionen sind sich grundsätzlich einig, dass die Stadt ihre Rechnungen bezahlen muss. Trotzdem würde die nötige Mehrheit fehlen. Aus Sicht des Rechtsamts geht das nicht, da schon Ansprüche der Betriebe entstanden sind. OB Geisel müsste den Beschluss daher beanstanden, heißt es auf Anfrage. Es könnte ein Rechtsstreit folgen.

(arl)