1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Gäste von „Düsseldorf In“ treffen sich digital

Netzwerken in Düsseldorf : Gäste von „Düsseldorf In“ treffen sich digital

Das beliebte Netzwerktreffen auf dem Areal Böhler hat wegen der Corona-Pandemie fast ein Jahr pausiert. Nun treffen sich die Gäste bei einem digitalen Event.

Düsseldorf Die Gäste von „Düsseldorf In“ treffen sich in der kommenden Woche zu einer rein digitalen 180. Ausgabe des Netzwerktreffens der Rheinische Post Mediengruppe. Erstmals gibt es aus diesem Anlass ein festes Programm mit Talkgästen, die über ihre Erwartungen und Hoffnungen für 2021 reden werden. Die geladenen Gäste können sich am Rande der Veranstaltung in digitalen Räumen treffen und ins Gespräch kommen wie sonst im Kesselhaus.

Zu den Gesprächspartnern der drei Talkrunden gehören unter anderen Oberbürgermeister Stephan Keller, Karnevals-Wagenbauer Jacques Tilly, IHK-Hauptgeschäftsführer Gregor Berghausen, die Vorsitzende der Unternehmerschaft Düsseldorf, Jutta Zülow, und die Unternehmer Georg Broich und Ole Eilers. Begrüßen wird die Gäste Johannes Werle, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Rheinische Post Mediengruppe.

„Es war immer das Netzwerken, das Düsseldorf In so erfolgreich gemacht hat,“ sagt Jörg Philippi-Gerle, Leiter Veranstaltungen/Netzwerken bei der Rheinischen Post: „Das wollen wir hier in neuer Form auch bieten, 100 Prozent digital.“ Zusammen mit seinem Team und der Crew von Sigma hat er das Netzwerk-Event als digitale Live-Veranstaltung neu konzipiert.

Gestreamt wird die Veranstaltung aus den Studios von Sigma Audio-/Videotechnik an der Schiessstraße. Das Event wird realisiert über die Plattform zummit, auf der eingeladene Gäste sich sehen und in größeren digitalen Räumen aufeinandertreffen können. Fast 1000 Entscheider aus Düsseldorf und Umgebung sind eingeladen; Sponsoren der digitalen Premiere sind Eilers Consulting, Lidl, Polygonvatro und Siemens, als Partner dabei sind Broich Catering, Buhr & Team, Sigma und zummit.