Rotlicht nicht beachtet: Fußgänger schwer verletzt

Rotlicht nicht beachtet : Fußgänger schwer verletzt

Am Samstagabend wurde ein 18-jähriger Fußgänger in Holthausen von einem Wagen erfasst und schwer verletzt, weil laut Zeugenangaben er beim Überqueren der Straße das Rotlicht nicht beachtet hatte.

Um 20.25 Uhr versuchte eine Gruppe Jugendlicher die Bonner Straße in Höhe einer dortigen Straßenbahninsel zu überqueren. Dabei hatte laut Zeugenaussagen ein 18-Jähriger nicht das Rotlicht der Fußgängerampel beachtet und lief auf die Fahrbahn mit Gehrichtung Itterstraße. Hier erfasste ihn ein in Richtung Benrather Schlossallee fahrender Wagen eines 22-jährigen Mannes aus Meerbusch und schleuderte ihn zu Boden. Der junge Mann musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 2.000 Euro.

(gms2)
Mehr von RP ONLINE