1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Fundbüro in Düsseldorf versteigert 75 Fahrräder

Düsseldorf : Fundbüro versteigert 75 Fahrräder

Regelmäßig kommen gefundene Räder sowie Diebesgut, das keinem Besitzer zugeordnet werden konnte, unter den Hammer. Der nächste Termin ist am 12. März.

Wer auf der Suche nach einem neuen Fahrrad ist, kann im Fundbüro eines ersteigern: 75 Damen-, Herren- und Kinderräder in den Zollgrößen 20, 24, 26, 27,5 und 28 kommen dort am Dienstag, 12. März, unter den Hammer. Los geht es um 9 Uhr an der Erkrather Straße 1-3.

Die Räder müssen sofort bar bezahlt und können direkt mitgenommen werden, teilt die Stadt mit. Sie würden ohne Garantie versteigert und könnten ab 8.30 Uhr an dem Tag besichtigt werden. Für funktionstüchtige und optisch ansprechende Drahtesel erfolge der Zuschlag meist bei Preisen zwischen 40 und 60 Euro. „Mit etwas Glück kommt man aber schon für einen Euro zum Zug oder kann für 180 Euro ein kaum benutztes Fahrrad mitnehmen“, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Im Angebot sind dieses Mal auch wieder hochwertige Markenräder, unter anderem ein 26-Zoll-Herren-Mountain-Bike der Marke Cannondale, drei Herren-Mountainbikes der Marke Bulls sowie vier 28-Zoll-Hollandräder der Marke Gazelle. Einige der Räder wurden als Diebesgut sichergestellt und konnten keinem Eigentümer zugeordnet werden. Mit dem Zuschlag geht das Fahrrad nun in das uneingeschränkte Eigentum des Ersteigerers über.