1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Früher Cindy aus Marzahn: Ilka Bessin präsentiert Modelinie

Ilka Bessin in Düsseldorf : "Cindy aus Marzahn" präsentiert eigene Modelinie

Bekannt als "Cindy aus Marzahn": Ilka Bessin präsentiert eigene Modelinie

Als sie noch als Cindy aus Marzahn unterwegs war, musste sie sich keine Gedanken machen, was sie abends anzieht. Nun ist Ilka Bessin zurück - im Blümchenkleid und mit eigener Modelinie. Die hat sie am Sonntag in Düsseldorf vorgestellt.

"Rein in den pinken Jogginganzug aus Nicki-Stoff, Diadem auf den Lockenkopf und schon war ich bühnenfein", sagt Ilka Bessin, die vor einiger Zeit die Kultfigur "Cindy aus Marzahn" nach eigener Beschreibung "auf die Bohrinsel geschickt hat".

Nun ist die Berlinerin kaum wiederzuerkennen, als sie am Sonntag mit offenem, langem Haar und im Blümchenkleid am Stand der Modemesse "Gallery" erscheint. Ilka Bessin ist unter die Modemacher gegangen: Unter dem Label "Bessin" macht sie Shirts, Sweaters, Parkas, Mäntel und Kleider in Übergrößen bis 54. Alle Infos sehen Sie im Video.

"Andere kaufen sich eine Eigentumswohnung und fünf Autos — ich habe eine Modefirma gegründet weil ich schon gerne coole Klamotten trage, wie bestickte Folklorekleider oder leichte Ledermäntel. Nur gab es die nie in meiner Größe", erzählt sie. Also statt sich in freudlose, schwarze Zelte zu hüllen, entwirft sie zusammen mit einem Team die figurbetonte und farbenfrohe Kollektion aus rund 100 Teilen.

Ihre Freundin Jadranka Poljakovic ("sie hat immer schon für mich genäht") kümmert sich um die Produktion der Modelle in Serbien. "Liebe deine Kurven" lautet das Motto der Modelinie. "Damit meine ich richtige Kurven ab Größe 50/52", betont die 47-Jährige. Sie selbst hat für alle Fälle Kleider von 50 bis 54 im Schrank. Noch gibt es "Bessin" nur online zu kaufen (www.bessin.eu). "Aber wer weiß, vielleicht mache ich einen Laden oder einen Pop-up-Store auf oder ziehe über Land und verkaufe aus einem Truck heraus," sagt die Jung-Unternehmerin.

Weil sie sich ungern nur auf eines konzentriert, dreht die Berlinerin derzeit mit RTL die Reportagen "Armes Deutschland, reiches Deutschland". Und sie hat ein neues Comedy-Programm ("Abgeschminkt") geschrieben, mit dem sie wieder auf die Bühne geht - garantiert in ihren neuen Lieblingskleidern.

(dh)