1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Frisbee-Spieler haben WM im Blick

Düsseldorf : Frisbee-Spieler haben WM im Blick

Aaron und Mo Brucklacher trainieren für den Saisonhöhepunkt.

Die Brüder Aaron (23) und Mo Brucklacher (19) befinden sich derzeit mitten in der Vorbereitung auf die Vereinsweltmeisterschaft im Ultimate-Frisbee Anfang August in Lecco am Comer See in Italien. Die beiden Spieler der "Frisbee-Family Pempelfort", die seit einigen Jahren eine eigene Abteilung beim ART in Rath bildet, haben sich extra für diese WM den "Heidees" aus Heidelberg angeschlossen. Denn nur die drei besten Mannschaften eines jeden Landes dürfen teilnehmen. Mit den Düsseldorfern können sie das in diesem Jahr nicht erreichen. "Und wenn die WM schon einmal fast direkt vor der eigenen Haustür ausgetragen wird, dann wollen wir auch dabei sein", sagt Aaron Brucklacher, der zu den Weltmeisterschaften 2012 und 2008 nach Japan und Vancouver reisen musste.

Ziel der beiden Nationalspieler ist es, mit den "Heidees" einen Rang unter den ersten 15 Teams im 48er-Feld zu erreichen. "Unser Traum wäre ein Platz unter den Top 10. Favoriten für den sind aber die Teams aus den USA, Kanada und Japan", so Aaron Brucklacher, der gemeinsam mit seinem Bruder im defensiven Mittelfeld agiert.

Der erste Höhepunkt der Saison im Ultimate-Frisbee, die von April bis September geht, ist bereits vorüber. Die Düsseldorfer hatten sich für die 16 Teams umfassende 1. Bundesliga der Mixed-Teams qualifiziert und wurden Elfter. "Damit waren wir zufrieden", so Brucklacher.

Mitte September stehen für die Frisbee-Family nun noch die nationalen Wettkämpfe der nach Männer und Frauen unterschiedenen Mannschaften aus, die in Jena über die Bühne gehen. Bis zu 1000 Sportler aus ganz Deutschland werden dort erwartet. Dort werden die Düsseldorfer nur in der dritten Liga antreten, da sie unter anderem wegen des Fehlens der derzeit bei den "Heidees" spielenden Brucklachers aus der Zweiten Liga abstiegen.

Wer unverbindlich bei der Frisbee-Family mitspielen will: Jeden Montag treffen sich die Sportler um 20 Uhr zum Training auf dem Uni-Sportplatz. Dienstags und donnerstags sind die Übungsstunden jeweils ab 19.30 Uhr im Rather Waldstadion an der Hermann-Unger-Allee.

(RP)