Düsseldorf: Friedrichstädter TV bangt um Klassenerhalt

Düsseldorf : Friedrichstädter TV bangt um Klassenerhalt

Die Tischtennis-Damen bleiben nach einer Niederlage beim TV Kupferdreh II Vorletzter.

Alles deutet darauf hin, dass die Tischtennis-Damen des Friedrichstäd-ter TV nachsitzen werden müssen, um den Klassenerhalt in der Verbandsliga 4 zu schaffen. In einem Nachholspiel unterlagen sie am Wochenende knapp und unglücklich mit 6:8 beim TV Kupferdreh II, der sich durch die beiden Zähler auf den dritten Platz verbesserte. Der FTV bleibt damit Vorletzter, ein Platz, der am Saisonende in die Abstiegs-Relegation führt. Der Rückstand zum rettenden Ufer und Adler Union Frintrop beträgt drei Punkte. Nach unten hat der FTV zwei Zähler Vorsprung auf Schlusslicht DJK Holzbüttgen IV. Die Mannschaft um Spitzenspielerin Susanne Schwickert hatte sich in Kupferdreh durchaus Chancen ausgerechnet und war auch nahe dran an einem Punktgewinn. Doch in der letzten Partie des Abends scheiterte die Nummer zwei des FTV, Kornelia Kober, an Bärbel Doer, mit 1:3. Die Essener Nummer vier hatte auch ihre beiden ersten Partien bereits gewonnen: Daniela Thiele, Nummer drei beim FTV, hatte gegen Bärbel Doer in einem dramatischen Spiel nach 2:0-Satzführung noch mit 2:3 verloren. Andrea Nolte unterlag 1:3.

Überragend war Susanne Schwickert, die alle drei Einzel gewann. Sie bezwang die Essener Nummer zwei, Nadine Käbisch, mit 3:1, putzte die Nummer eins mit 3:0 und die Nummer drei, Christiane Thiet, mit 3:0. Nach den beiden Eingangsdoppeln hatte es 1:1 gestanden. Daniele Thiele/Andreas Nolte vom FTV verloren gegen Kathrin Goldmann/Christiane Thiet 2:3 und Susanne Schwickert/Cornelia Kober gewannen gegen Nadine Käbisch/Susanne Schwickert 3:1.

Die FTV-Damen verloren alle drei Partien, die über fünf Sätze gingen. Und an allen Spielen war Daniela Thiele beteiligt. Zunächst verlor sie an der Seite von Christiane Thiet im Entscheidungssatz, dann gegen Bärbel Doer und schließlich auch gegen Christiane Thiet mit 2:3.

(jan)
Mehr von RP ONLINE