1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Weltkindertag wird in Düsseldorf in der ganzen Stadt gefeiert

Weltkindertag in Düsseldorf : Ganz Düsseldorf feiert den Weltkindertag

Das vielseitige Programm mit Infoständen, Kreativangeboten, Rallys, Spielen und Musik wird an zwölf öffentlichen Orten im gesamten Düsseldorfer Stadtgebiet angeboten.

Der Weltkindertag, welcher 1954 ins Leben gerufen wurde, wird mittlerweile in mehr als 145 Staaten weltweit zelebriert. An diesem Tag stehen die Rechte von Kindern und Jugendlichen im Fokus. Deshalb gibt es an diesem Tag nicht nur Spiel und Spaß, sondern auch Bildung und Aufklärungsarbeit zu den Kinderrechten. Unter dem Motto „Gemeinsam für Kinderrechte“ startet in Düsseldorf am Sonntag um 12 Uhr die Feier zum Weltkindertag.

Das Fest wird von Bürgermeister Josef Hinkel auf der Landtagswiese eröffnet. Hier gibt es den ganzen Nachmittag ein abwechslungsreiches Programm für die Besucher. Außerdem öffnet zu diesem Anlass der benachbarte Landtag für einen Tag der offenen Tür. Die Besucher können dann zum Beispiel im Plenarsaal selbst mal am Rednerpult stehen.

Doch nicht nur in der Innenstadt, sondern an zwölf öffentlichen Orten und über die ganze Stadt verteilt gibt es ein vielfältiges Programm. Dessen Mischung aus informierendem Angebot und Spaß macht den Weltkindertag zu einem aufregenden Erlebnis für die ganze Familie. Alle Veranstaltungen sind kostenlos und können ohne vorherige Anmeldung besucht werden.

Warum gibt es den Weltkindertag?
  • Im Landtag ist die Ausstellung „Mama,
    Ausstellung zum Weltkindertag : Kinderzeichnungen zeigen Schrecken des Kriegs
  • Nicht nur Schwergewichter werden bei der
    Kreistierschau in Wermelskirchen : Landwirte präsentieren ihre besten Tiere
  • Erzieherin Sabine Garcia erklärte den kleinen
    Auf Initiative des Stadtjugendrings Hückelhoven : Viel Spaß beim Kinderfest auf der Millicher Halde
  • ARCHIV - 21.10.2000, Dortmund: Springerstiefel eines
    213 Taten in NRW : Beratungsstellen zählen mehr Fälle rechter Gewalt
  • Hans-Jürgen Bauer
    Familienfeste in Düsseldorf : Das Budenfest wird noch größer
  • Sonia Mikich wird im Gespräch mit
    Start ist am 14. Oktober : Was die 13. Literaturtage in Nettetal bieten

Mitmachen Selber aktiv werden, dafür gibt es am Weltkindertag zahlreiche Möglichkeiten: Zum Beispiel lädt der Abenteuerspielplatz Oberkassel im Freizeitpark Heerdt zu der Aktion „Was tun mit all‘ dem Müll“ ein. Gemeinsam mit den jungen Besuchern werden Kunststoffabfälle verwendet, um Kreatives zu erschaffen und über Themen wie Nachhaltigkeit und die Zukunft unseres Planeten aufzuklären. Auch am Kreativstand beim Abenteuerspielplatz in Eller wird gesprüht, gemalt und gestempelt. Hier können die Besucher Slogans und Bilder zum Thema Kinderrechte auf T-Shirts, Beuteln und Schildern gestalten.

Bildung Neben dem Mitmach-Angebot bietet der Weltkindertag auch vielseitige Möglichkeiten, sich zu informieren. Im Landtag gibt es zum Beispiel eine Ausstellung für Grundschüler, in welcher erklärt wird, was für Aufgaben der Landtag hat und wie Demokratie funktioniert. Beim Kinderrechte-Autoquiz am Wittenberger Weg in Garath können die Besucher ihr Wissen prüfen, indem sie mit einem Spielzeugauto durch einen Parcours fahren und bei den Antwortmöglichkeiten parken. An der Landtagswiese klären außerdem zahlreiche Infostände, unter anderem von Unicef, dem Ordnungsamt und dem Jugendrat, über Themen auf, die Kinder und Jugendliche betreffen. Zudem ist die Polizei vor Ort und zeigt den jungen Gästen eines ihrer Polizeimotorräder.

Bühne Auch auf den Bühnen der Stadt ist ordentlich was los. Am Nikolaus-Groß-Platz in Garath gibt es ab 15 Uhr Auftritte von Tanzgruppen und dem Kindermusiktheater „Keks und Knopf“ zu sehen. Auch auf der Landtagswiese ist eine große Showbühne aufgebaut. Hier tritt zum Beispiel um 12.50 Uhr der Clown Tiftof auf und um 14.50 Uhr gibt es die brasilianische Kampfkunst Capoeira zu sehen.

Bewegung Beim Weltkindertag können sich die Besucher so richtig austoben. Zum Beispiel in der Fußgängerzone in Gerresheim. Hier kann, wer will, im Sportactionbus, beim „Surfen ohne Wasser“, seine Balance testen. Auf dem Abenteuerspielplatz in Eller lädt der Kinder- und Jugendtreff Schlossallee zum Bubble-Fußball ein. Hierbei schlüpfen die Spieler mit dem Oberkörper in einen mit Luft gefüllten Gummiball und spielen dann mit dieser kleinen Herausforderung Fußball.

Entdecken Bei der evangelischen OKJA Gerresheim können Kinder den mobilen Escape-Room erkunden. Es geht darum, in einem abgeschlossenen Raum, Aufgaben und Rätsel zu lösen und sich gemeinsam zu befreien. Dabei erfahren die Teilnehmer noch allerlei über eine gesunde und lebenswerte Zukunft.