1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Familien-Tipp in Düsseldorf: Weihnachtsmarkt bietet Wintersport

Familien-Tipp in Düsseldorf : Weihnachtsmarkt bietet Wintersport

Erneut kann man auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt die Kufen anschnallen und über das Eis flitzen. Tausende Besucher kommen dazu extra nach Düsseldorf.

Umgeben von Weihnachtsmarkthütten eine Runde auf dem Eis drehen, das ist bereits seit 14 Jahren in Düsseldorf möglich. Und nicht nur die Bürger der Landeshauptstadt wissen dieses Angebot zu schätzen. Auch aus dem Umland und benachbarten Ausland melden sich Besuchergruppen an, um auf der 450 Quadratmeter großen Eisfläche Sport zu treiben. Seit sechs Jahren baut Veranstalter Titus Jacobs diese vor dem Schauspielhaus auf dem Gustaf-Gründgens-Platz auf.

Damit sich die Eisfläche noch besser in den umgebenden Markt einfügt, wird diesmal die Anlage um 90 Grad gedreht. Und da das Angebot so gut ankommt, wird es in diesem Jahr noch einmal verlängert. Bis zum 11. Januar, also auch noch nach den Weihnachtsferien, bleiben die Anlage und Hütten mit kulinarischen Angeboten stehen. "Unsere Gäste haben das Angebot gut angenommen und ich gehe davon aus, dass die Fortführung der Winterwelt nach Weihnachten zusehends etabliert ist", sagt Jacobs. Er entspricht aber auch damit einem Wunsch der DEG und der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Denn am 10. Januar findet das Eishockey-Highlight des Jahres mit einem Spiel Düsseldorf gegen Köln in der Esprit-Arena statt.

"Wir wollen die Vorfreude auf dieses Großereignis auch in die Innenstadt tragen", sagt Jacobs. Zumal die Profis der DEG inzwischen traditionell zur Weihnachtswelt dazugehören. Wie in den Vorjahren werden sie jeden Mittwoch um 19 Uhr auf dem Eis vertreten sein und ihren Fans Penalty-Schießen anbieten. Autogrammstunden, eine Nikolausfeier und weitere Fan-Events sind in der Planung.

Traditionell gehört der Vormittag auf der glatten Fläche den Schulklassen. Diese können kostenlos Laufzeiten reservieren. Über 120 Klassen haben das Angebot im vergangenen Jahr genutzt. Nachmittags bevölkern meistens Eltern mit Kindern und Großeltern mit Enkeln die Eisbahn und zum Abend kommen Jugendliche und Erwachsene. Vergangenes Jahr nutzten 25 000 Besucher diese Möglichkeit zum Sport auf dem Eis. Für alle Kinder bis zwölf Jahren werden zudem am Dienstag und Donnerstag von 15 bis 16 Uhr Eislaufkurse angeboten. In den Weihnachtsferien kann der Nachwuchs an einer Eishockeyschule teilnehmen. Sportlich betätigen können sich auch ganze Gruppen beim Eisstockschießen. "Das entwickelt sich bei uns schon fast zum Trendsport", sagt Jacobs.

Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, kann sich unter den 200 Leihpaaren in den Grüßen 24 bis 48 einen passenden Schlittschuh auswählen. "Der Großteil unserer Gäste, rund 70 Prozent, bringt aber inzwischen sein eigenes Paar mit", sagt Jacobs. Wer sich nach den Runden auf dem Eis stärken möchte, kann in direkter Nachbarschaft den "Schlüssel-Hüttenzauber" aufsuchen. Dieser ist seit fünf Jahren fester Bestandteil der Winterwelt und wurde zusammen mit der Eislaufbahn schon zweimal ausgezeichnet und unter die Top-5-Events in Deutschland gewählt.

Jeden Freitag und Samstag wird hier ab 18 Uhr eine Après-Ski-Party mit DJs aus der Skihalle Neuss oder mit bekannten DJs aus der Alpenregion gefeiert. Eine Premiere gibt es am 1. Dezember. Dann wird Kabarettist Lars Hohlfeld seine Gäste erstmals zur Pop-up-Comedy im Schlüssel-Hüttenzauber einladen. Zu Gast ist hier erneut am ersten Adventswochenende die Ferienregion Kaiserwinkel, die sich mit einem musikalischen Rahmenprogramm präsentiert. Vom 12. bis 14. Dezember folgt die Ferienregion Gastain im Salzburger Land.

Aktuelle Termine und Öffnungszeiten der Düsseldorfer Weihnachtsmärkte

(brab)