Was Düsseldorf 2019 als Sportstadt bietet

Judo, Marathon, Triathlon und Beachvolleyball : Was Düsseldorf als Sportstadt bietet

Viele große Turniere wird es in diesem Jahr in der Stadt geben – zum Mitmachen und zum Zuschauen. Hier einige Tipps zum Vormerken.

PSD Bank Meeting mit dem Finale der IAAF World Tour Erstmals ist Düsseldorf eine Station der World Indoor Tour des Weltverbands IAAF. Ermittelt werden in elf Leichtathletik-Disziplinen die Tour-Sieger. Sie haben die Chance, sich mit einem guten Ergebnis das Sieger-Preisgeld von 20.000 US-Dollar zu sichern.

Judo Grand Slam Düsseldorf ist einer von sechs Austragungsorten der Grand-Slam-Reihe und wird nun in einem Atemzug mit Paris, Osaka, Baku, Jekaterinburg und Abu Dhabi genannt. Um einer Veranstaltung dieser Größenordnung gerecht zu werden, hat sich der Deutsche Judo-Bund den ISS Dome Rath ausgesucht.

Düssel-Cup Das schwul-lesbische Multisportturnier gilt als größtes seiner Art in Deutschland und wird organisiert durch die Düsseldorfer Vereine VC Phönix, Düsseldorf Dolphins, Weiberkram und TSC Contakt Düsseldorf. Für etwa zehn klassische Sportarten werden fast 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Europa erwartet. Der Düssel-Cup steht unter dem Zeichen der Begegnung und des sportlich-fairen Wettkampfes für jeden Sportler.

  • Judo : Düsseldorf ein perfekter Gastgeber für den Grand Slam
  • Lokalsport : Schwul-lesbischer "Düssel Cup" lockt 700 Sportler an
  • Lokalsport : Die Judo-Welt trifft sich in Düsseldorf
  • Burgplatz-Event : Beach-Volleyballer machen Station in Düsseldorf
  • Lokalsport : Beachvolleyball-Zwillinge sind jetzt Düsseldorfer
  • Patrik Kühnen im Interview : „Ein deutscher Grand Slam wäre fantastisch“

Metro Marathon Egal, ob Tonhalle, Regierungsschlösschen oder Messegelände – die 42,195 Kilometer lange Strecke ist eine der schnellsten und eine der attraktivsten Deutschlands: So flanieren die Läufer über die Königsallee, passieren den Medienhafen und setzen auf der Rheinuferpromenade mit Blick auf Schloss- und Rheinturm zum Endspurt an. Bei seiner 17. Auflage wartet der Lauf mit einer Neuerung auf: Erstmals im Programm ist ein Halbmarathon über knapp 21,1 Kilometer. Weitere Strecken sind Firmenstaffel und Kids-Cup. Anmeldeschluss ist der 14. April 2019.

Techniker Beach Tour Von Mai bis September schlagen die besten deutschen Beach-Volleyballer wieder bei der Techniker Beach Tour 2019 auf. Mitte Mai ist der Burgplatz das Spielfeld dieser ranghöchsten deutschen Beach-Volleyball-Serie. Sie wird von der Deutschen Volleyball Sport GmbH (DVS), der Vermarktungs- und Dienstleistungsgesellschaft des DVV durchgeführt.

T3 Triathlon Schwimmen, Radfahren und Laufen: Die Sportler müssen viel leisten, wenn sie einen der vorderen Plätze einnehmen wollen. Teilnahmen für Hobbytriathleten sind möglich unter anderem bei Sprintdistanz, Olympische Distanz und Schnuppertriathlon. Anmeldungen unter www.t3-duesseldorf.de.

Skateboard DM im Skatepark Die besten Skateboarder Deutschlands treffen sich im Spätsommer auf dem Gelände des Skateparks Eller zur Deutschen Meisterschaft. Im vergangenen Jahr sahen bis zu 2000 Besucher zu. Geplant ist zuvor auch ein kulturelles Rahmenprogramm rund um das Skateboarden: Der Wettbewerb möchte auch eine Plattform sein für die kulturellen Aspekte von Skateboarding, die vor allem geprägt sind durch Kreativität, Gemeinschaft und Freiheit.

Juniorsportler des Jahres und Para-Sportler des Jahres Seit 1978 zeichnet die Deutsche Sporthilfe die Juniorsportler des Jahres aus. Zahlreiche Talente des deutschen Sports sind seitdem geehrt worden und reiften zu prominenten Sportgrößen heran. Neben der Einzelwertung werden auch im Behinderten- und Gehörlosensport, sowie in der Mannschaft die Juniorsportler des Jahres gekürt. Wer die Auszeichnungen für 2019 bekommt, wird im Oktober bekannt gegeben.

Mehr von RP ONLINE