Was Boulevard-Bühnen in Düsseldorf zeigen

Boulevard-Bühnen in Düsseldorf: Was die Theater bald zeigen

Die drei Bühnen haben für die neue Saison viele gute Inszenierungen mit bekannten Schauspielern auf dem Programm. Hier einige Tipps.

Theater an der Kö Die Herbstsaison startet am 12. September mit „Wir lieben und wissen nichts“. Die Komödie handelt von zwei Paaren, die sich zum Wohnungstausch treffen. Unter der Regie von Theater-Chef René Heinersdorff spielen Cosma Shiva Hagen, Jeanette Biedermann und Johannes Brandrup. Die folgende Inszenierung im Theater an der Kö ist „Der Nanny“. In der Komödie nach dem Kinofilm von Matthias Schweighöfer spielt Andreas Elsholz ab 28. November die Hauptrolle. Mit Jaques Breuer, Saskia Valencia und Thomas Gimbel kommt ab
30. Januar 2019 „Funny Money“: Heiner findet eine Aktentasche und ist plötzlich Besitzer von 1,5 Millionen Euro. Sofort erwacht seine kriminelle Energie – das kann nur im Chaos enden. In „Begleiterscheinungen“ ab 3. April geht es um Daniel. Er lernt nach seiner Scheidung seine Nachbarin Sara (Eva Habermann) kennen. Problem: Sara arbeitet in einem Escort-Service, was sie Daniel unbedingt verschweigen möchte. Fernseh-Liebling Hardy Krüger junior tritt im Mai in „Die Niere“ auf: Kathrin braucht eine neue Niere. Ehemann Arnold zögert, seiner Frau ein Organ zu spenden. Da bietet Freund Götz an, eine Niere herzugeben. Nun bricht ein Kampf um die Organspende aus. Die Regie in „Die Niere“ führt Ute Willing.

Komödie Steinstraße Zurzeit ist der Ohnsorg-Klassiker „Trasch im Treppenhaus“ mit Heidi Mahler und Peter Millowitsch zu sehen. Ab 14. August singt Nadine Kühn in der Show „Danke Helene!” die besten Songs der Schlager-Queen Helene Fischer. Dann kommt „Der grüne Affe“ (ab 29. August). Die Handlung: Familie Morsebach feiert Karneval, wird jedoch am frühen Morgen durch einen Besucher gestört. In „Die Arbeitsfalle“ bekommt Sportjournalist Manni wichtigen Besuch von einem Redakteur. Kurz zuvor erleidet Manni durch einen Sturz eine Amnesie. Was tun? Seine Frau fragt den Freund des Hauses, ob er sich für Manni den Fußballexperten ausgeben könnte. Ab 3. Oktober erfahren die Besucher, ob das eine gute Idee war. Die Komödie „Oscar & Felix“ beginnt mit einem Drama: Ordnungsfanatiker Felix will sich umbringen. Erst landet er im Apartment seines Freundes Oscar. Er nimmt Felix bei sich auf. Zunehmend geht Felix seinem Gastgeber mit einem Sauberkeitswahn auf die Nerven. Wie es weiter geht, ist ab 21. November zu sehen. Das neue Jahr beginnt in der Komödie mit Erich Kästners Klassiker „Drei Männer im Schnee“. Auch ab Februar 2019 steht eine Inszenierung eines deutschen Humoristen auf dem Programm. „Wem Gott ein Amt gibt“ stammt von Heinz Ehrhardt: Finanzbeamter Willi Winzig hat im Büro etwas Mist gebaut. Um nicht verantwortlich gemacht zu werden, stellt er sich verrückt. Ab März gibt es auf der Bühne ein Wiedersehen mit Heide Mahler und Peter Millowitsch. In „Oh diese Eltern“ treffen sich Lieselotte und Walter zufällig im Wartezimmer eines Arztes. Da haben sich zwei einsame Menschen gefunden. Die Saison in der Komödie Steinstraße findet mit „Hauptsache gesund“ ihr Finale. Nicole und Tom leben in „wilder Ehe“ zusammen. Als Nicole schwanger wird, stellen sie sich viele Fragen über Leben, Liebe und Zukunft.

  • Top In Den Düsseldorfer Stadtteilen : Neue Komödie im Theater Luegallee
  • Hückelhoven : Klassik, Komödie und Kindertheater

Theater an der Luegallee Bis 19. August steht die Komödie „Singles geben niemals auf“ auf dem Programm. Dann beginnt die Sommerpause, nach der ab 20. September einige Wiederaufführugen zu sehen sind. „Mach’s noch einmal, Mona Lisa“ eine Geschichte um Schein und Sein, die Beziehungskomödie „Eine fast perfekte Ehe“ (bis 7. Oktober) sowie „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ und „Fußball ist unser Leben“ (ab 25. Oktober). Mit „Ein Mädchen packt aus“ geht im Theater an der Luegallee das Jahr zu Ende: In 17 Episoden kann der Zuschauer erleben, wie aktuell und ironisch Tucholskys Geschichte noch heute ist.