1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Viele Filmemacher besuchen Düsseldorf

Kinokultur in Düsseldorf : Schauspieler stellen in Kinos ihre Filme vor

Auch Regisseure kommen nach Düsseldorf, um den Zuschauern direkt ihre neuen Werke vorzustellen. Die Filmschaffenden erzählen dann viele interessante Geschichten über ihre Arbeit.

Einen Film im Kino zu sehen, ist etwas Besonderes. Aber dabei noch von den Schauspielern und Regisseuren mehr über die Geschichte und die Produktion zu erfahren, das ist für Cineasten oft ein Erlebnis. Es gibt demnächst dafür mehrere Gelegenheiten in den Düsseldorfer Kinos.

„Filmschaffende als Gäste zu haben, ist ein sehr wichtiges Zusatzangebot von uns für die Zuschauer“, sagt Nico Elze von den Filmkunstkinos. Je nach Film gibt es oft lange Fragerunden und interessante Diskussionen. Spannend kann es auch am Mittwoch werden. Regisseur Sven Hill sowie die Schauspieler Daniel Michel und Tomasz Robak kommen um 19 Uhr ins Metropol-Kino an der Brunnenstraße, um ihren Film „Coup“ zu zeigen. Es geht um einen Bankangestellten, der seinen Arbeitgeber um Millionen prellt, um dann doch zu merken, dass Geld nicht glücklich macht.

Mit seinem Film „Wem gehört mein Dorf“ kommt Regisseur Christoph Eder am Donnerstag, 19 Uhr, ins Bambi-Kino an der Klosterstraße. Ein Bauvorhaben bedroht die Idylle eines Dorfes. Was tun, fragen sich die Bewohner. „Viele Filme thematisieren Probleme, zu denen alle Menschen etwas zu sagen haben“, sagt Elze.

  • Tim Fehlbaum
    Freizeit in Düsseldorf : „Tides“-Regisseur Tim Fehlbaum im Open-Air-Kino Düsseldorf
  • Beim Re-Start wurde der Film „Nomadland“
    Albert-Einstein-Forum : 120 Besucher bei Rückkehr des Kaarster Kinos
  • Coronabedingt konnten nur 100 Zuschauer zum
    Kultur und Freizeit in Nettetal : Open-Air-Kino am See kommt bestens an
  • Eine Filmvorführung in Corona-Zeiten mit überschaubarer
    In Deutschland wird ein Kinosterben befürchtet : Kinobranche drängt auf Abschaffung der Testpflicht
  • Mit Blick auf den Rhein können
    Unsere Tipps fürs Wochenende : Musik, Comedy, Sport und Filme
  • Bo Derek, US-Schauspielerin. (Archivbild)
    Hollywoods „Traumfrau“ : Schauspielerin Bo Derek hat zum zweiten Mal geheiratet

Auch das Open-Air-Kino am Rheinufer hat in der noch laufenden Saison regelmäßig Filmschaffende vor Ort. Am Montag etwa können sich die Besucher freuen, die Regisseurin Sonia Liza Kenterman und Schauspielerin Tamilla Koulieva zu treffen. Sie präsentieren ab 21 Uhr die NRW-Premiere von „Der Hochzeitsschneider von Athen“. Die Komödie erzählt von einem Herrenschneider, den Veränderungen zwingen, sich neu zu erfinden. „Regisseurin und Schauspielerin werden für Interviews sowie für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stehen“, teilt der Veranstalter mit.

Weitere Vorstellungen mit Filmemachern sind „Freakscene – The Story of Dinosaur Jr.“ am 8. September mit Regisseur Philipp Reichenheim und Produzent Stephan Holl im Metropol und „Herr Bachmann und seine Klasse“ am 14. September mit Regisseurin Maria Speth im Bambi. „Wir moderieren die Vorstellungen, sodass die Zuschauer von den Filmemachern oft Hintergründe und Anekdoten erfahren, die im Film gar nicht vorgekommen sind“, sagt Nico Elze. „Das spricht sich oft herum, sodass die Filme einen zusätzlichen Werbeeffekt haben.“