1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Veggie-World 2018 in Düsseldorf - Was zum veganen Lebensstil gehört

Messe : Was zum veganen Lebensstil gehört

Samstag und Sonntag findet die Veggie World auf dem Böhler Gelände statt. Es gibt viele Inspirationen für Vegetarier, Veganer und Neugierige.

Die Veggie World Düsseldorf ist die größte und älteste Publikumsmesse für den veganen Lebensstil in Europa. „Düsseldorf gilt als eine der fortschrittlichsten Städte für die pflanzliche Lebensweise in Deutschland. Eine große Veggie-Szene und viele Neugierige machen die Düsseldorfer Veggie World immer zu einem besonderen Erlebnis”, sagt Sebastian Joy von ProVeg. Der einst als Vegetarierbund Deutschland bekannte Verein ist Partner und Ideengeber der Veggie World. Mode, Kosmetik und Ernährungstrends – alles natürlich und ganz ohne Tierprodukte. Hier einige Tipps aus dem Programm.

Kochshows

Tofu und Seitan sind bekannte und beliebte Zutaten in der Veggie-Küche. Immer mehr Innovationen gesellen sich zu diesen klassischen Veggie-Produkten. Leckereien auf Basis von Hülsenfrüchten, Pilzen und Sonnenblumen sowie neue Lifestyle-Zutaten wie die Jackfruit bereichern die Veggie-Küchen. In seiner Kochshow „Neue vegane Alternativen“ zeigt Koch und Buchautor Björn Moschinski den Umgang mit Alternativen wie „Hack“ aus Sonnenblumen, Jackfrucht und Co. (Samstag, 20. Oktober 2018, 13 Uhr).

Unter dem Titel „Heftig Deftig – Gemüseküche mit Wumms“ gibt Profikoch Sebastian Copien viele Tipps, um Gemüse perfekt mit Aromen zu vereinen. Es wird geschmort und geröstet, so dass bestes Soulfood entstehen soll (Sonntag, 21. Oktober, 13 Uhr). Außerdem berichtet Fitness-Profi und Extremradsportler Ben Urbanke, wie gut Muskelaufbau und Bestzeiten mit pflanzlicher Kost gelingen können (Sonntag, 15.45 Uhr).


Aussteller

Mehr als 120 Firmen kommen zur Düsseldorfer Veggie World, um ihre veganen und vegetarischen Produkte vorzustellen. Dass es um Essen geht, ist selbstverständlich. Ob Gemüsesticks, Natur- und Rohkost, vegane Produkte aus Lupinen,Tofu und Seitan – viele Aussteller möchten Schmackhaftes für die pflanzliche Ernährung bieten. Aber der vegetarische Lebensstil weist über die Ernährung hinaus. So können sich die Besucher auch über vegane Hautpflege, Reinigungsmittel, Tier- und Umweltschutz, Bekleidung, Geschirr und umweltschonenden Buchdruck informieren. An einem Stand beraten die Spezialisten sogar über nachhaltige Alternativen der staatlich geförderten Altersvorsorge. Vertreten ist auch die Firma „Vegan Travel“. Der Reiseveranstalter organisiert Kreuzfahrten auf Flüssen und Meeren für Veganer und Vegetarier.

Vorträge

Manchmal ist Zuhören erst einmal der beste Weg, um in die Gedankenwelt der Veganer und Vegetarier einzutauchen. In dem Vortrag „Einfluss veganer Produkte auf unser Immun- und Verdauungssystem – Unsere Basis des Lebens“ werden vegane Produkte wissenschaftlich betrachtet. Welchen Einfluss haben sie auf die Verdauung, wie sind Alltagsbeschwerden in den Griff zu bekommen? (Samstag, 20.Oktober, 10.45 Uhr). Ähnlich geht es auch in „Wie wir auf unseren Tellern die Welt verändern“ weiter. Zivilisationskrankheiten, Klimawandel, Welthunger und Massentierhaltung: ProVeg klärt über einige dieser Probleme auf und erklärt, wie eine pflanzliche Ernährung zum Multiproblemlöser werden kann (Samstag, 15 Uhr). Für Kontroversen könnte der Vortrag „Vegan für unsere Sprösslinge“ werden. Wie die vegane Kinderernährung gelingt und worauf vegane Eltern achten sollten, erklärt die ganzheitliche Ernährungsberaterin für vegane Familien, Carmen Hercegfi (Sonntag, 16.30 Uhr.)