Tipps für Gänse-Essen in Düsseldorf 2018

Gastrotipps: Hier gibt es guten Gänsebraten in Düsseldorf

Der gebratene Vogel hat im Rheinland wieder Hochkonjunktur. Außen schön knusprig, innen zart und saftig soll die perfekte Martinsgans sein. Wo man ihn in Düsseldorf genießen kann, lesen Sie hier.

Mit der kalten Jahreszeit sind gemütliche Abende mit feinem Essen verbunden. Spätestens zu St. Martin haben viele Restaurants den geflügelten Klassiker wieder auf ihren Speisekarten. Die ersten Restaurants haben jetzt ihre Menüs für dieses Jahr angekündigt.

Im Stahlwerk Die Tradition eines guten Gänseessens ist lang. Eine besonders schmackhafte Version hiervon gab es 180 Jahre lang im Brauhaus Möhkers. Sie lebt wieder im Stahlwerk auf. Auf der Karte stehen Brust, Keule sowie als Beilagen Rotkohl, Rosenkohl, Klöße und Gänsesoße. Kosten: 39,50 Euro. Die Termine: vom 11. November bis zum 25. November 2018 jeweils ab 18 Uhr. Wer dabei sein will, sollte schnell reservieren. Ohne geht es nicht – und die ersten Termine sind schon ausgebucht.

In der Brauerei Schumacher Bis 23. Dezember wird im Stammhaus der Brauerei Schumacher traditioneller Gänsebraten mit Apfelrotkohl, Kartoffelklößen und Apfelmus angeboten. Um Vorbestellung drei Tage im Voraus wird gebeten. Telefon: 8289020.

Im Restaurant Die Ente Auch im Landgasthof in Unterbach kommt die Gans auf den Tisch – und zwar ab morgen bis zum 24. Dezember 2018. Die Gänse vom Niederrhein werden mit klassischen Beilagen serviert. Reservierung: Telefon 0211 202748.

Im Brauhaus Fuchsjagd Ab 1. November gibt es in dem Elleraner Lokal deftige Gans und Nachschlag für 17,90 Euro. Dazu munden Bratäpfel, Knödel, Apfelrotkraut und Gänsesoße. Reservierungen unter Telefon 0211 9948848.

  • Fotos : Fischrestaurants in Düsseldorf - welches ist zu empfehlen?
  • Noch nichts vor? : 10 Tipps fürs Wochenende in NRW

Steigenberger Im Restaurant des Kö-Hotels landen ab 11. November die Gänse in den Öfen und auf den Tellern. Bis 26. Dezember können sich Genießer einen Vogel mit Maronen, Bratäpfeln und Kartoffelklößen auch nach Hause liefern lassen. für vier Personen kostet das 188 Euro inklusive Lieferung bis sieben Kilometer im Umkreis. Selbstabholer zahlen 168 Euro, Reservierung unter Telefon 1381511.

Im Schlösser Quartier Bohèhme An der Ratinger Straße darf ein Gänsemenü nicht fehlen. Brust und Keule von der Gans mit Apfelrotkohl, Maronenjus und Kartoffelklößen gibt‘s im SQB für 24,50 Euro. Eine Tischreservierung ist unter Telefon 0211 15976150 oder per reservierung@quartierboheme.de ist erwünscht.

Café Süd  Ein Martinsmenü können die Gäste ab den 9. November im Café Süd genießen. Brust oder Keule von der Gans mit Birnenblaukraut, Speck-Rosenkohl, Kartoffelklößen und Gänsesoße (für 23,90 Euro) oder Gänsebraten (eine Keule und eine halbe Brust) mit Birnenblaukraut, Speck-Rosenkohl, Kartoffelklößen und Gänsesoße (für 29,90 Euro). Der Genuss ist freitags bis sonntags nach Anmeldung möglich. Inhaber Lutz Winter bietet auch eine „Gans to go“ an. Er und sein Team bereiten den Braten vor, die Kunden holen ihn für Zuhause ab. Alle Infos zum Gänseservice unter der Telefonnummer 99616599.

Stappen Auch in dem beliebten Lokal in Oberkassel ist die Gänse-Saison ab sofort wieder eröffnet. Ein Stück Brust und ein Stück Keule mit hausgemachtem Rotkohl, Maronen und Backapfel gibt es für 36 Euro. Geliefert werden die Vögel vom „Gänsepeter“ aus dem Gilbachtal. Tisch-Reservierungen sind empfohlen und werden angenommen unter Telefon 93077600 oder per E-Mail an mail@stappen-oberkassel.de.

Mehr von RP ONLINE