Tipps für den Feiertag : Allerheiligen

Kirche, Kultur oder Konsum? An Allerheiligen gelten besondere Gesetze. Hier einige Tipps, um den Tag nach seinen Vorstellungen zu gestalten.

Nordfriedhof Unter dem Motto „Der Nordfriedhof leuchtet“ werden die Lindenallee am Eingang und die Kapelle des Nordfriedhofes heute Abend beleuchtet. Die Bäume und Bauwerke werden in verschiedenen Farben von 17.30 Uhr bis 22 Uhr angestrahlt. Und ausgewählte Grabmale sind von 17 Uhr bis 20 Uhr in Licht getaucht, was die sonst etwas traurigen Stätten sehr schön aussehen lässt. Zuvor besteht ab 13 Uhr die Möglichkeit, in der Kapelle des Nordfriedhofs einem Orgelkonzert zu lauschen und an einer ökumenischen Andacht teilzunehmen.

Ab 14 Uhr können Kinder den Nordfriedhof entdecken. Um 15 Uhr ertönen in der Kapelle die Klänge des Gospelchors JonaSingers der evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth unter der Leitung von Daniel Kaufmann.

Gegen 16 Uhr öffnet die Kapelle ihre Türen für das zweite musikalische Erlebnis des Tages: Die Sängerin Ina Hagenau präsentiert besinnliche Klänge verschiedener Musikstile.

Schwimmbäder In Ruhe Bahnen ziehen oder in der Sauna den Alltag vergessen – das geht auch an Allerheiligen in einigen Bädern. Das Freizeitbad Düsselstrand öffnet seine Schwimmhalle von 9 bis 20 Uhr und die Strand-Sauna von 10 bis 20 Uhr. Adresse: Kettwiger Straße 50.

 In der Münster-Therme sind Schwimmer von 9 bis 17 Uhr willkommen. Launiges Schwitzen ist im gleichen Zeitraum möglich für Männer und Frauen gleichermaßen. Adresse: Münsterstraße 13.

Und was passiert im Familienbad Niederheid? Die Schwimmhalle erwartet von 9 bis 20 Uhr sportliche Gäste, die Suomi-Sauna ist eine Stunde später geöffnet.

Mau aber sieht es im Hallenbad Rheinbad, Schwimm‘ in Bilk, Hallenbad Benrath und Gartenhallenbad Unterrath aus. Diese Wassersportanlangen bleiben am Feiertag geschlossen.

Einkaufen Verkaufsstellen, deren Kernsortiment aus einer oder mehrerer der Warengruppen Blumen und Pflanzen, Zeitungen und Zeitschriften oder Back- und Konditorwaren besteht, dürfen auch an stillen Feiertagen für maximal fünf Stunden geöffnet sein. Brötchen für das Frühstück, Kuchen am Nachmittag oder Blumen für den Besuch bei Großmutter oder Freunden gibt es also in vielen Geschäften zu kaufen. Und wer am Hauptbahnhof oder Flughafen vorbeikommt, kann eh aufatmen. Die Supermärkte haben wie üblich den ganzen Tag geöffnet und bieten ihr volles Sortiment an.

Wildpark Weil Fasane, Füchse, Waschbären und Damwild keine Kalender haben, wissen sie nichts vom Feiertag. Daher hat der Wildpark Düsseldorf an Allerheiligen geöffnet – und zwar von 9 bis 17 Uhr. Besucher sind willkommen. Der Wildpark ist ein guter Ort, Natur und Tiere zu erleben. Die etwa 100 Tiere können selbst entscheiden, ob sie sich den Menschen zeigen, daher ist manchmal etwas Geduld gefragt.

Kino Für Lichtspielhäuser bedeutet ein Feiertag oft volles Haus. Cinestar, Ufa und UCI spielen ab nachmittags das Vollprogramm. Auch die Filmkunstkinos Savoy, Metropol, Bambi, Souterrain und Cinema haben geöffnet. Geschlossen bleibt allerdings die Black Box im Filmmuseum.

Bücherbummel In der Matthäikirche startet heute eine Benefiz-Verkaufsaktion. Klassische Literatur sowie Kinder- und Jugendbücher können Bücherwürmer bis Sonntag, täglich von 12 Uhr bis 18 Uhr erwerben. Die Dicke der Bücher entscheidet über den Preis: Ein Zentimeter Buch ist ab 50 Cent zu haben. Der Erlös aus dem Bücherverkauf kommt dem Partner-Kirchenkreis Mariental in Namibia zugute. Parallel zum Buchmarkt wird es Musik von jungen Düsseldorfer Künstlern geben.

Kunst Ein volles Programm bieten die Düsseldorfer Museen an Allerheiligen: Alle Häuser sind geöffnet und laden zu Rundgängen durch ihre Ausstellungen ein. Es gelten die Sonntagsöffnungszeiten für Kunstpalast und NRW-Forum am Ehrenhof, K1 an der Ständehausstraße und K2 am Grabbeplatz.

Kulinarik Im Stahlwerk an der Ronsdorfer Straße 134 gibt es heute ab 12 Uhr eine neue Ausgabe vom Street Food Thursday. An mehreren Ständen und zahlreichen Food-Trucks werden viele Leckereien angeboten – zubereitet nach Rezepten der Region und aus anderen Ländern dieser Erde. Es gibt für die Besucher genügend Plätze im Innern und auf dem Außengelände.